Unfall auf der Flucht Autodiebe setzen Jaguar auf Findling

Die Freude über eine fette Beute dürfte nicht lang gedauert haben. Ganze zwölf Kilometer weit kamen Autodiebe, ehe sie den in Holste geklauten Jaguar in Beverstedt notgedrungen stehen lassen mussten.
02.05.2022, 16:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Autodiebe setzen Jaguar auf Findling
Von Lars Fischer

Holste/Beverstedt. In der Nacht auf Sonntag drangen bisher unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Straße Zum Neuen Moor in Holste ein. Dort erbeuteten sie den Fahrzeugschlüssel eines auf dem Hof geparkten Jaguars, mit dem sie anschließend davonfuhren. Die Flucht endete allerdings schon im rund zwölf Kilometer entfernten Beverstedt. Die Autodiebe kamen dort von der Beverstedter Mühlenstraße (L134) ab und fuhren auf einen Findling auf, sodass eine Weiterfahrt mit dem hochwertigen Wagen nicht mehr möglich war. Der Unfallfahrer entfernte sich unerkannt. Mögliche Zeugen, die Hinweise zu dem gestohlenen Jaguar XF, einer grauen Limousine, geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 04791/ 30 70 bei der Polizei Osterholz zu melden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+