Gewinn-Ausgabe ab Dienstag

Lilienthaler Lions verteilen Gewinne

Die Pandemie hat dazu geführt, dass der Lions Club Lilienthal über Monate die Preise seines Adventskalender-Gewinnspiels nicht herausgeben konnte. Nun aber geht es los.
30.04.2021, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lutz Rode
Lilienthaler Lions verteilen Gewinne

So sah es aus, als Jörg Plöger (links) Klaus Fittschen vom Lions Club im vergangenen Jahr den neuen Adventskalender präsentierten. Jetzt steht die Ausgabe der Gewinne an.

André Fesser

Lilienthal. Immer wieder haben die Verantwortlichen des Lilienthaler Lions Clubs seit Jahresanfang die Gewinner der Advents-Los-Kalender-Aktion vertrösten müssen. Die als Gewinnausgabe geplante Geschäftsstelle der Osterholzer Stadtwerke an der Hauptstraße 43 blieb wegen der Pandemie geschlossen, was auch zur Folge hatte, dass die Gewinne dort nicht persönlich abgeholt werden konnten. Doch nun ist es so weit: Für drei Tage ist die Gewinnausgabe geöffnet, ausnahmsweise, denn der Betrieb der Stadtwerke ruht weiterhin. Los geht es am Dienstag, 4. Mai, dann weiter am 5. und 6. Mai jeweils in der Zeit von 8 bis 17 Uhr. Gegen Abgabe des Original-Kalenders mit der Losnummer werden die Preise oder Gutscheine ausgehändigt, teilt Lions-Vertreter Klaus Fittschen mit.

Ein oder zwei Mitarbeiter der Stadtwerke sind vor Ort. Und auch jeweils zwei Vertreter des Lions Clubs werden da sein, um einen reibungslosen Ablauf unter Einhaltung der strengen Hygienevorschriften und der mittlerweile bekannten Aha-Regeln vorzunehmen. „Wir hoffen, dass es nicht zu großen Massenansammlungen, speziell am ersten Tag vormittags, kommen wird. Für mögliche kurze Wartezeiten bitten wir um Nachsicht“, sagt Fittschen.

Diejenigen, die an den besagten drei Tagen nicht die Möglichkeit haben, ihren gewonnenen Preis abzuholen, können das auch später noch tun, sobald die Stadtwerke das Kundenzentrum nach Entspannung der Pandemielage zu normalen Zeiten wieder geöffnet haben. Der Lions Club versichert, dass nichts verfällt und jeder seinen Preis bekommt. Insgesamt sind 194 Preise zu vergeben. Ab Mitte des Jahres sollen dann bereits die Vorbereitungen für das Kalenderprojekt 2021 starten.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+