Ausstellung in Lilienthal Hobbygärtner können alte Gemüsesorten neu entdecken

Eine Ausstellung in der Lilienthaler Bibliothek will Hobbygärtner neugierig machen auf alte Gemüsesorten und sie dazu anregen, Saatgut wieder selbst zu vermehren.
27.05.2022, 14:30
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Irene Niehaus

Lilienthal. Sie heißen Roter Heinz, Sweet Chocolate oder Berliner Aal. Die milde Tomate, die dunkle Paprika und die schlanke Gurke gehören zu den historischen Gemüsesorten in Deutschland. Viele von ihnen sind vom Aussterben bedroht, weil sie praktisch von niemandem mehr angebaut werden. Sie verschwanden quasi von der Bildfläche, da der Handel mit ihnen laut deutschem Saatgutgesetz verboten ist. Deshalb findet man sie nicht in den Supermarktregalen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren