Bäckerinnung fordert Reform Immer noch Ärger über die Bonpflicht

Die norddeutsche Bäckerinnung schlägt vor, die Bonpflicht bei Beträgen unter zehn Euro zu kippen. Bäckermeister aus Lilienthal und Grasberg diskutieren - einer ist dafür, der andere dagegen.
06.09.2021, 07:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Immer noch Ärger über die Bonpflicht
Von Petra Scheller

Lilienthal/Grasberg. Lobbyorganisationen des Handels stören sich weiterhin an der Bonpflicht. Das Thema beschäftige nach wie vor viele kleine und mittelständische Betriebe, teilt die Bäcker- und Konditorenvereinigung Nord mit. Sie fordert die Politik auf, die allgemeine Pflicht zur Bereitstellung eines Kassenbons noch einmal zu überdenken. Ihr Lösungsvorschlag: "Eine Bagatellgrenze von zehn Euro, ab der die Produktion eines Kassenbons vorgeschrieben ist. Bei Preisen darunter kann der Kunde einen Kassenbon verlangen, wenn er einen möchte."

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren