Floorball-Relegation 7:8 – Der Lilienthaler Traum platzt in der Verlängerung

Es hat nicht sollen sein: Trotz einer beeindruckenden Leistung mussten sich die Lilienthaler Wölfe mit 7:8 Erstligist Kaufering geschlagen geben. Das Team von Lukas Bieger bleibt somit Zweitligist.
26.06.2022, 18:01
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
7:8 – Der Lilienthaler Traum platzt in der Verlängerung
Von Tobias Dohr

Lilienthal. Es war Marco Tobisch, der allen Anwesenden in der Schoofmoorhalle aus der Seele sprach. Der Mannschaftsführer der Red Hocks Kaufering hatte im zweiten Relegationsspiel gerade mit seinem Team einen dramatischen 8:7 (3:3, 0:3, 4:1)-Erfolg über die Lilienthaler Wölfe gefeiert und stand nun am Mikrofon, um das im Floorball übliche kurze Statement der Kapitäne nach dem Spiel abzugeben. „Ich bin mir sicher, dass wir diese Lilienthaler Mannschaft schon bald wieder in der 1. Bundesliga sehen werden“, sagte Tobisch, dessen Mannschaft mit jenem Sieg auch das zweite Duell in der Serie „best-of-three“ gewonnen und damit den Klassenerhalt geschafft hatte.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren