TSV Worphausen – TuSG Riterhude II 0:5

Klare Verhältnisse in Worphausen

Mit fliegenden Fahnen ging der TSV Worphausen in der Fußball-Kreisliga Osterholz beim 0:5 gegen die TuSG Ritterhude II unter.
06.10.2020, 08:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Worphausen. Mit fliegenden Fahnen ging der TSV Worphausen in der Fußball-Kreisliga Osterholz beim 0:5 gegen die TuSG Ritterhude II unter. „Wir haben einen verdammt schlechten Tag erwischt“, beichtete Alexander Pulliam. Bei vier der fünf Gegentreffer machte der TSV-Trainer einen individuellen Fehler aus. In vorderster Front blieben die Worphauser ohne zwingende Tormöglichkeit.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit einen Gang rausgenommen“, bemerkte derweil TuSG-Reservetrainer Maik Machnacz nach einem ungefährdeten Auswärtssieg. Die Gäste kontrollierten die Partie an der Querreihe nach Belieben. Der Ausfall von Torwart Sascha Friedrichsen, der sich beim Aufwärmen verletzte, blieb ohne negative Auswirkung.

Lesen Sie auch

Steffen Schrage verbrachte als Stellvertreter zwischen den Pfosten geruhsame 90 Minuten. Bjarne Koch (2.) und Kristof Grahl (4.) zogen dem Gastgeber mit einem Doppelschlag früh den Zahn, zur Pause erhöhten noch einmal Grahl (18.) und Kim Sulinski (40.) auf 4:0. Tim Grahl setzte eine Viertelstunde vor Ultimo den Schlusspunkt.

TSV Worphausen – TuSG Ritterhude II 0:5 (0:4)

TSV Worphausen: Tobias Geisler-Knickmann; Böschen, Schlobohm, Langen (46. Schupp), Bonk, Thiel, Behrens (68. Stelter), Mehrtens (63. L. Mastmeyer), Knaack, Meyer, Mittelhäußer (86. Pein)

TuSG Ritterhude II: Schrage; Nowotny, Lünsmann, Jahn (76. Arenthold), Marowski, Koch, Bortmann, Borner, Sulinski (71. Acolatse), Kristof Grahl (83. Machnacz), Tim Grahl

Tore: 0:1 Bjarne Koch (2.), 0:2 Kristof Grahl (4.), 0:3 Kristof Grahl (18.), 0:4 Kim Sulinski (40.), 0:5 Tim Grahl (74.)

Schiedsrichter: Paul-Moritz Kauff (VSK Osterholz-Scharmbeck)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+