Lüninghauser Straße in Lilienthal 120 Allee-Bäume sollen unangetastet bleiben

Die Sanierung der Lüninghauser Straße ist überfällig - die Gemeinde will sie im nächsten Jahr angehen. Doch wie das passieren soll, muss die Politik entscheiden.
06.12.2021, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
120 Allee-Bäume sollen unangetastet bleiben
Von Lutz Rode

Lilienthal. Eins, zwei oder drei? Die Lilienthaler Ratspolitik soll sich entscheiden, wie die Sanierung der Lüninghauser Straße zwischen Worphausen und Frankenburg angepackt werden soll. Nach jahrelanger Flickschusterei ist der Zustand der Strecke derart desolat, dass gehandelt werden muss. Die Frage ist nur, unter welchen Vorzeichen. Erfolgt die Erneuerung in Eigenregie und komplett auf Kosten der Gemeinde in Höhe von geschätzten 5,4 Millionen Euro? Werden Fördergelder beantragt und müssen dann in der Konsequenz voraussichtlich bis zu 150 Bäume gefällt werden? Oder soll die Verwaltung trotz Absage des Landkreises an höherer Stelle weiter dafür kämpfen, dass die Strecke doch noch zur Kreisstraße hochgestuft wird?

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 1. Monat gratis
  • Jederzeit kündbar

Für 8,90 € mtl.

Jetzt bestellen

ZUM VALENTINSTAG LESEN DIE LIEBSTEN MIT

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer zum Preis von WK+ Basic
  • 1. Monat gratis, dauerhaft günstig
  • Jederzeit kündbar

Für 14,90 € 8,90 € mtl.

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren