Schroeterschule in Lilienthal Der Mittelbaum ist nicht zu retten

Geht es nach dem neunjährigen Levin Osmers, sollte der Mittelbaum auf dem Hof der Schroeterschule nicht gefällt werden. Doch wird es wohl so kommen, dass die alte Linde wegen des Schulneubaus verschwindet.
19.01.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Der Mittelbaum ist nicht zu retten
Von Lutz Rode

Lilienthal. Bei den Kindern der Schroeterschule in Lilienthal heißt er einfach nur der Mittelbaum - eben weil er sich mitten auf dem Schulhof am Konventshof befindet. Die acht oder neun Meter hohe Linde ist ein beliebter Treffpunkt bei den Grundschülern und wird auch für Pausen-Spiele gern genutzt. Als der neunjährige Levin Osmers vergangene Woche das aufgesprühte rote Kreuz auf dem Stamm entdeckte und hörte, dass der Baum für den Schulneubau gefällt werden soll, war er ziemlich traurig. Er wollte wenigstens versuchen, eine Rettungsaktion zu starten, griff den Tipp einer Freundin der Familie auf und sammelte Unterschriften. Flugs hatte er um die 30 von seinen Mitschülern zusammen. Schon zuvor hatten auch andere Grundschüler Unterschriften gesammelt und waren damit bei Bürgermeister Kristian Tangermann vorstellig geworden.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren