Neue Gruppe in Seebergen

Handwerker richten alten Kindergarten wieder her

Der alte Kindergarten in Seebergen wird reaktiviert. Derzeit sind Handwerker dabei, das Gebäude wieder fit zu machen, so dass dort voraussichtlich ab Oktober 25 Kinder betreut werden können.
26.09.2021, 16:13
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Handwerker richten alten Kindergarten wieder her
Von Lutz Rode

Lilienthal. Die neue Küche ist eingebaut, der knallgelbe Linoleumboden liegt, und auch die Wände sind frisch gestrichen. Die Renovierungsarbeiten im Haus am Mühlenberg in Seebergen kommen voran. Seit 2016 steht das Gebäude leer, in dem früher der Kindergarten untergebracht war, ehe der Umzug in die alte Schule nebenan erfolgte. Nun soll das Altgebäude reaktiviert werden, schon bald sollen auch dort wieder Kinder von drei bis sechs Jahren in einer 25-köpfigen Gruppe betreut werden. Die neu geschaffenen Plätze tragen dazu bei, dass sich Angebot und Nachfrage für die Kindergärten der Gemeinde demnächst fast die Waage halten. Laut Verwaltung stehen derzeit noch 17 unversorgte Kindergartenkinder auf der Warteliste, elf davon sind erst für das kommende Jahr angemeldet.  

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren