Handball-Bremenliga HSG LiGra II bleibt verlustpunktfrei

Mit einem souveränen Auswärtserfolg haben die Handballer der HSG LiGra II ihre Spitzenplatzierung untermauert.
22.10.2019, 09:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jonas Bargmann

Findorff. Mit einem souveränen Auswärtserfolg haben die Handballer der HSG LiGra II ihre Spitzenplatzierung untermauert. Bei der SG Findorff II gewann das Team von Mathias Gust, der nach einer Pause wieder an die Seitenlinie zurückkehrte, einen 29:24-Erfolg. Allerdings verpasste der Tabellenführer einen höheren Sieg – zur Pause führte die HSG bereits mit 17:9. „Die erste Halbzeit war ein Traum“, befand der zehnfache Torschütze (davon zwei Siebenmeter) Christian Arlt. „Es hat wirklich alles geklappt. Die Abwehr war super, vorne hat das Zusammenspiel funktioniert, das Tempospiel war vom Feinsten.“

Mit Anpfiff der Partie rissen die Gäste die Spielkontrolle an sich, führten schnell mit 3:0 (6.) und 6:1 (10.). Nach Ende der Anfangsviertelstunde lag LiGra II mit 10:3 vorne, auch, weil Torhüter Alexander Schulaew in Durchgang eins starke Paraden zeigte und maßgeblichen Anteil an der klaren HSG-Führung hatte. Dazu verfügte der Favorit mit Eik Hapke, Marcel Claus und Artl, die zusammen 14 Feldtore erzielten, über einen wuchtigen Rückraum. „Der ist unser Prunkstück“, sagte Arlt.

Nach Wiederanpfiff kam der zuvor gut funktionierende Offensivmotor allerdings ins Stottern – Gust rotierte, gab den Spielern mit vielen Spielminuten eine Verschnaufpause. „Da geht der Rhythmus und die Organisation verloren“, bemerkte Arlt, der mitansah, wie Findorff mit zwei 3:0-Läufen sich zurück in die Partie spielte und den Rückstand auf 21:18 (45.) verkürzte. „Am Ende haben wir uns gefangen. Findorff musste aufmachen und wir haben dann den Platz genutzt“, so Arlt.

HSG LiGra II: Beyer, Schulaew; Hapke (2), Arlt (10/2), Lennart Iwen, Link (1), Claus (4), Bartschies, Berthold (3), Nanninga (3), Mathis Iwen (4), Plöger.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+