Fußball-Kreisliga Osterholz Jaber und Kanitz bleiben beim SV Lilienthal-Falkenberg

Der SV Lilienthal-Falkenberg hat den Trainer-Vertrag mit Hassan Jaber und Raoul Kanitz vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2021 verlängert.
17.01.2020, 16:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Lilienthal. Auf der Kommandobrücke beim SV Lilienthal-Falkenberg stehen über das Saisonende hinaus bekannte Gesichter. Der Fußballklub verlängerte den Trainer-Vertrag mit Hassan Jaber (erste Herren, Kreisliga) und Raoul Kanitz (zweite Herren, 1. Kreisklasse) vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2021. Der SV Lilienthal-Falkenberg setzt damit bewusst ein Zeichen für Kontinuität.

Kanitz schwingt seit dem 1. Juli 2018 das Zepter beim Reserveteam. „Er ist ein sehr ehrgeiziger Trainer, hat mittlerweile ein gutes Standing“, kommentierte der stellvertretende Vorsitzende Christoph Gerstmann den Vertrauensbeweis für den 29-Jährigen. Der frühere Torhüter belegt mit seiner Mannschaft zur Winterpause den fünften Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse. Der SV Lilienthal-Falkenberg hält zudem auch an Hassan Jaber über das Serienende 19/20 fest.

Lesen Sie auch

Der Übungsleiter, der zum 1. Juli 2019 den Posten bei den Schoofmoor-Kickern übernahm, spielte zu Jugendzeiten für seinen Stammverein auf Bezirksebene. „Hassan Jaber spricht die Lilienthaler Sprache, ist im Verein integriert“, betonte Christoph Gerstmann zur vollzogenen Vertragsverlängerung. Unter dem 35-jährigen Coach Hassan Jaber ist der SV Lilienthal-Falkenberg zur Winterpause auf Rang vier der Kreisliga Osterholz zu finden. „Wir haben keinen Druck“, hält Christoph Gerstmann den Ball flach für seine beiden Herrentrainer, die auch in der Zukunft in Ruhe beim 1992 gegründeten Verein arbeiten sollen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+