Kommentar T(otales) C(haos) Lilienthal?

Vier Rücktritte und eine überaus schwierige Suche nach Antworten - das sollte bei einem Verein wie dem TC Lilienthal eigentlich besser laufen, findet Sportredakteur Tobias Dohr.
19.03.2021, 10:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
T(otales) C(haos) Lilienthal?
Von Tobias Dohr

Es ist nicht einmal vier Monate her, da titelte diese Zeitung im Rahmen der beliebte Serie „Unsere Vereine“ wie folgt über den TC Lilienthal: „Ein Aushängeschild für ganz Lilienthal“. In der momentanen Situation gibt der Klub allerdings überhaupt kein gutes Bild ab. T(otales) C(haos) Lilienthal, möchte man angesichts der aktuellen Geschehnisse viel mehr denken. Dabei geht es dabei nicht einmal um die konkreten Inhalte.

Dass ein Trainer einen lukrativeren Job findet und deshalb einen Verein verlässt? Ein ziemlich normaler Vorgang. Dass ehrenamtlich arbeitende Vorstandsmitglieder zurücktreten? In der heutigen Zeit leider ein weit verbreitetes Phänomen. Dass es hinter den Kulissen auch mal knirscht und man unterschiedlicher Ansicht ist? Nur so kommt man oft in einer übergeordneten Sache voran. Mit anderen Worten: Alles, was inhaltlich beim TC Lilienthal passiert ist und gerade passiert, ist zwar überhaupt nicht schön, am Ende des Tages ja aber durchaus erklärbar und in großen Teilen dann sicherlich auch nachvollziehbar.

Lesen Sie auch

Dass ein Vorstand sich aber derart wegduckt und stattdessen versucht mit einer Vogel-Strauß-Mentalität die Dinge einfach zu ignorieren, ist wahrlich ... ja, was ist das eigentlich? Egal? Albern? Unwürdig? Das sollte am Ende wohl jeder selbst für sich entscheiden. Es ist diesem tollen Verein mit dieser einzigartigen Vereinsanlage jedenfalls nur zu wünschen, dass er sich bei der kommenden Jahreshauptversammlung neu sortiert und aus den derzeitigen Erfahrungen seine Lehren zieht. Ein Klub dieser Größenordnung sollte sich seiner Strahlkraft bewusst sein - und dementsprechend auch nach außen auftreten. Und dazu gehören nun mal auch die Kommentierung nicht so schöner Schlagzeilen. Denn gerade in Krisenzeiten ist es in den allermeisten Fällen wichtiger denn je, mit offenen Karten zu spielen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+