Kommunalwahl am 12. September Lilienthal verdoppelt Briefwahl-Vorstände

Die Gemeinden Lilienthal, Grasberg und Worpswede stellen sich darauf ein, dass es zur Kommunalwahl deutlich mehr Briefwähler geben wird. Die Lilienthaler haben die Zahl der Wahlvorstände auf vier verdoppelt.
04.07.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Lilienthal verdoppelt Briefwahl-Vorstände
Von Lutz Rode

Lilienthal. In den Rathäusern von Lilienthal, Grasberg und Worpswede sind die Vorbereitungen auf die Kommunalwahl am 12. September angelaufen. Alle Verantwortlichen gehen davon aus, dass der Anteil der Briefwähler kräftig steigen wird. Um dafür gewappnet zu sein, hat die Gemeinde Lilienthal jetzt die Zahl der Briefwahlbezirke auf vier verdoppelt. Damit sie besetzt werden können, suchen die Lilienthaler noch etwa 20 Freiwillige, die bereit sind, am Wahlsonntag die per Brief eingegangenen Stimmzettel auszuzählen. "Es könnte sonst eng werden. Wir haben einige Absagen erhalten", sagt der örtliche Wahlleiter Jürgen Weinert.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren