10.000 Euro stehen bereit

Lilienthal fördert Nachhaltigkeitsprojekte

In der Gemeinde Lilienthal gibt es jetzt ein Förderprogramm für nachhaltige Projekte. 10.000 Euro stehen dafür bereit. Ehrenamtliche können jetzt Anträge stellen.
28.03.2021, 13:33
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Lutz Rode

Der Lilienthaler Gemeinderat hat für dieses Jahr 10.000 Euro bereitgestellt, um damit Ideen und Projekte zu fördern, die der Nachhaltigkeit dienen. Ab sofort können sich darauf Privatleute oder Organisationen bewerben, die sich in Lilienthal ehrenamtlich für den Naturschutz und die Umweltbildung einsetzen. Finanziert werden Materialkosten. Anträge können bis zum 30. April eingereicht werden.

Das Förderprogramm knüpft an die Mobilitäts-und Nachhaltigkeitswoche an, die im vergangenen Jahr in Lilienthal organisiert wurde. Das bereitgestellte Geld ist als zusätzliche Motivation gedacht, in diesem Bereich aktiv zu werden. Mit der Abwicklung des lokalen Förderprogramms ist die Freiwilligenagentur von der Gemeinde betraut worden. Über die Verwendung der Gelder soll die Politik unterrichtet werden. „Diese Nachhaltigkeitsprojekte sind ein Schulterschluss von Gemeinde und Ehrenamt. Wir wollen an die Erfolge aus dem letzten Jahr anknüpfen und gemeinsam aktiv werden“, sagt Kristian Tangermann, Bürgermeister der Gemeinde und Vorsitzender der Freiwilligenagentur. „Kleine und große Projekte, jede gemeinnützige Idee rund um Nachhaltigkeit sind willkommen. Wir sind gespannt auf die Vorschläge“, sagt Mara Jekosch, die seit Kurzem im Vorstand der Freiwilligenagentur als Beauftragte für die Nachhaltigkeitswochen mitarbeitet.

Damit die Chance auf eine Zuwendung besteht, müssen die Ideen einen nachhaltigen und gemeinnützigen Zweck in Lilienthal erfüllen. Nach der Förderzusage müssen lediglich Kostenbelege nachgewiesen und ein kurzer Abschlussbericht eingereicht werden. Eine besondere Aufmerksamkeit erhalten Anträge, die eine hohe Nachahmbarkeit und eine Multiplikatorenwirkung aufweisen. Sofern bei eigentlich kostenpflichtigen Aktivitäten vorgesehen ist, Familien nicht zur Kasse zu bitten, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind, soll das gesondert berücksichtigt werden.

Nachhaltige Projekte, die zeitlich in der Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September und in den Nachhaltigkeitswochen vom 18. September bis 8. Oktober liegen, werden im Programmheft veröffentlicht und beworben. Die Projekte sind jedoch ganzjährig ab der Bewilligung Mitte Mai bis Ende 2021 möglich.

Alle Informationen zu den Projektwochen und den Fördermöglichkeiten sind unter www.freiwilligenagentur-lilienthal.de, Stichwort Projekte und europäische Nachhaltigkeitswochen zu finden. Bei Fragen steht die Freiwilligenagentur per E-Mail (info@freiwilligenagentur-lilienthal.de) oder telefonisch (04298/3797630) zur Verfügung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+