Biber-Wettbewerb an der IGS Lilienthal

Auf spielerische Weise Informatik-Aufgaben gelöst

Der Informatik-Biber-Wettbewerb ist abgeschossen. Auch Schüler der Integrierten Gesamtschule Lilienthal haben sich an dem Online-Test rege beteiligt.
19.02.2021, 11:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Lutz Rode

Lilienthal. Über eine rege Beteiligung am Informatik-Biber-Wettbewerb freuen sich die Verantwortlichen der Integrierten Gesamtschule (IGS) Lilienthal. Beim Schnupperdurchgang stellten sich 61 Schülerinnen und Schüler den Aufgaben zur Informatik. Den Hauptdurchgang des Online-Tests absolvierten schließlich 30 Kinder und Jugendliche der Oberstufe und des 6. und 8. Jahrgangs während des Wechselunterrichts und des Homeschoolings im November. Domenik Krause, der Koordinator dieser Veranstaltung, und sein Kollege Simon Engelbertz sind stolz auf die Teilnehmer und freuen sich bereits auf den Moment, wenn sie jedem persönlich die Urkunden überreichen dürfen, sobald die Schule wieder losgeht. Ein Teilnehmer hat sogar den 3. Rang erreicht und darf sich obendrein über einen Sachpreis freuen.

Seit 2007 gibt es den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Wettbewerb, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler mit altersgerechten Fragestellungen zur Informatik auseinander setzen. Das Ganze passiert spielerisch, Vorkenntnisse im Bereich der Informatik sind nicht nötig. „Der Online-Wettbewerb passt gut zum Leitbild der IGS Lilienthal“, sagen die beiden Fachlehrer. Er fördere zum einen individuell die digitale Bildung und das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Fächern wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, den so genannten MINT-Fächern. Zugleich ermögliche der Wettbewerb aber auch einen differenzierten Zugang zu ausgewählten Themen der Informatik.

Insgesamt haben im November 2020 bundesweit 2356 Schulen mit 381.580 Schülerinnen und Schülern an diesem Online-Wettbewerb teilgenommen. 44,8 Prozent waren weiblich. An der Integrierten Gesamtschule gab es beim Schnupperdurchgang 22 Schülerinnen und 39 Schüler, der Anteil der weiblichen Teilnehmer lag demnach bei 36 Prozent. Beim Hauptdurchgang nahmen von 30 Teilnehmern zwölf Schülerinnen und 18 Schüler teil – sodass der Anteil der Mädchen und jungen Frauen bei 40 Prozent lag.

Die IGS-Schüler nehmen regelmäßig auch am Känguru-Wettbewerb teil, einem Multiple-Choice-Wettbewerb für Mathematik. Auch beim Jugendwettbewerb der Informatik klinkt sich die IGS ein. Am Informatik-Biber können generell alle Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse teilnehmen. Bedingung ist, dass es an ihrer Schule einen Lehrer gibt, der als Koordinator tätig ist.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+