Lilienthaler Kunststiftung Im Einsatz für das Truper "Kleinod"

Die Lilienthaler Kunststiftung steht unter neuer Führung: Hilke Theessen und Berthold Lause haben die Verantwortung übernommen. Sie haben Pläne und Ideen, wie sie die regionale Kunst nach vorne bringen wollen.
24.01.2022, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Im Einsatz für das Truper
Von Lutz Rode

Lilienthal. Wegen Corona ist die Lilienthaler Kunstschau schon seit Dezember geschlossen. Der Ausstellungsbetrieb ruht, das Café ist verwaist. Und doch hat sich hinter den Kulissen in letzter Zeit so einiges getan. Hilke Theessen und Berthold Lause bilden das neue Führungsduo der Lilienthaler Kunststiftung, und sie sind angetreten, die allseits geschätzte Arbeit von Stiftungsgründer Hans Adolf Cordes fortzusetzen. Cordes hatte den Wechsel schon länger geplant und sich im November aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen. Theessen und Lause übernehmen seither die Verantwortung - sie mit ihrer Erfahrung als Journalistin und Kunstkennerin, er mit seiner wirtschaftlichen Expertise.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren