Ladestation am Lilienthaler Rathaus

Neue Stromtankstelle geht offiziell in Betrieb

In Lilienthal gibt es vier neue Ladepunkte für Elektroautos. Die Stationen stehen gegenüber des Rathauses in der Klosterstraße. Jetzt sind sie offiziell in Betrieb genommen worden.
27.07.2021, 20:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Neue Stromtankstelle geht offiziell in Betrieb
Von Lutz Rode
Neue Stromtankstelle geht offiziell in Betrieb

Bürgermeister Kristian Tangermann (links) und Lemar Schwarz an der neuen Ladestation.

Florian Sulzer

Lilienthal. Seit Anfang Juli können in der Klosterstraße in Höhe des Lilienthaler Rathauses Elektroautos mit Strom betankt werden. Ohne Werbung dafür zu machen, sind die vier neuen Ladepunkte seither 25 mal genutzt worden. Das berichtete Lemar Schwarz von der Lilienthaler Reon AG, als er die neue Stromtankstelle am Montag gemeinsam mit Bürgermeister Kristian Tangermann offiziell in Betrieb nahm.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren