Geschenke für Bedürftige Neustart für die Sterntaler-Aktion in Lilienthal

Die Lilienthaler Sterntaler-Aktion läuft wieder an: Bürgerinnen und Bürger können die Taler in örtlichen Geschäften pflücken und finanzschwachen Kindern und Senioren mit einem Gutschein unterstützen.
24.11.2022, 10:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neustart für die Sterntaler-Aktion in Lilienthal
Von André Fesser

Lilienthal. Kindern aus finanzschwachen Familien und bedürftigen Senioren zu Weihnachten einen Wunsch zu erfüllen, das ist das Ziel der Sterntaler-Aktion in Lilienthal. Das Ehepaar Monika und Klaus Ulbrich veranstaltet sie in diesem Jahr zum zehnten Mal, somit ist sie schon fast so etwas wie eine Tradition. Am Mittwoch wurde die Neuauflage im Rathaus gestartet, ab Donnerstag können Bürgerinnen und Bürger die Sterntaler an verschiedenen Standorten im Ort pflücken, um die Aktion zu unterstützen. 

Nach Auskunft der Organisatoren haben alle in der Gemeinde Lilienthal lebenden Kinder bis 14 Jahre, die aus finanzschwachen Familien kommen, einen Wunschzettel erhalten, auf dem sie sich ein Geschäft aussuchen konnten, aus dem sie einen Gutschein über 30 Euro erhalten möchten. Die Ulbrichs beziffern die Zahl der angeschriebenen Kinder mit 290. Ähnlich sind die Organisatoren mit 190 Altersruhegeldempfängern über 60 Jahre verfahren, die eine geringe Rente erhalten und deshalb vom Sozialamt einen Zuschuss bekommen. Auch sie wurden eingeladen, sich einen 30-Euro-Gutschein von einem Drogeriemarkt, Lebensmittelmarkt, Friseur oder Restaurant zu wünschen. 

Die gesammelten Wünsche wurden mittlerweile auf bunte Sterne übertragen, die nun in Lilienthaler Geschäften darauf warten, gepflückt zu werden. Die Pflückerinnen und Pflücker können den hinterlegten Wunsch dann erfüllen und den Gutschein kaufen. Den genauen Ablauf haben die Ulbrichs auf einem Infozettel erklärt, der jedem Sterntaler beigefügt ist. Erhältlich sind die Sterntaler bis zum 9. Dezember. Sollten einzelne Exemplare übrig bleiben, wollen die Ulbrichs die Wünsche dennoch erfüllen und dafür auf Spenden zurückgreifen. Dafür nutzen sie ein Spendenkonto der Bürgerstiftung. Die Ulbrichs betonen, dass die potenziellen Empfänger dabei für sie selbst, aber auch die Unterstützer anonym bleiben. Den Versand der Briefe und Gutscheine übernehme das Sozialamt. Auskünfte erteilen Monika und Klaus Ulbrich telefonisch unter der Nummer 04298/ 467 872. 

Info

Derartige Aktionen gibt es auch in Worpswede, Grasberg und Tarmstedt

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+