Ratssitzung in Lilienthal Poker um den Grundschul-Ausbau

Der Lilienthaler Gemeinderat hat entschieden, wie es bei den Überlegungen zum Ausbau der Grundschulen weitergehen soll. Vier Vorschläge fielen durch, am Ende blieb nur noch der Ansatz der Verwaltung übrig.
23.06.2021, 22:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Poker um den Grundschul-Ausbau
Von Lutz Rode

Lilienthal. Bei der Frage, wie es mit dem Ausbau der Grundschulen in Lilienthal weitergehen soll, hat es der Gemeinderat auf seiner letzten Sitzung vor der Kommunalwahl spannend gemacht. Viel fehlte nicht, und die Runde wäre am Dienstagabend ohne Ergebnis auseinandergegangen. Erst im letzten Durchgang der Abstimmung kam ein Antrag mit knapper Mehrheit durch. Es läuft nun so, wie es die Verwaltung vorgeschlagen hat: Durchgerechnet werden soll, was wirtschaftlicher ist. Der Neubau einer fünften Grundschule an einem bisher unbekannten Ort oder Anbauten an den Grundschulen Falkenberg und Worphausen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren