NRW-Verkehrsministerin Ina Brandes Von Lilienthal nach Düsseldorf in 48 Stunden

Einmal blinzeln, dann war sie Ministerin. Im Sommer hatte sich die Lilienthalerin Ina Brandes für den Gemeinderat beworben. Hat nicht geklappt, nun leitet sie das Verkehrsministerium in Nordrhein-Westfalen.
29.12.2021, 16:26
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Lilienthal nach Düsseldorf in 48 Stunden
Von André Fesser

Lilienthal/Düsseldorf. Als sich Ina Brandes im Sommer für einen Sitz im Lilienthaler Gemeinderat bewarb, dürfte sie im Kopf gehabt haben, sich nach der Wahl am 12. September mit Schulneubauten, Kita-Plätzen oder Fahrradwegen zu beschäftigen. Ihren politischen Schwerpunkt sah sie in der Wirtschafts- und der Familienpolitik. Doch am Ende kam es ganz anders: Der Platz im Gemeinderat blieb der 44-Jährigen verwehrt. Stattdessen wurde sie Verkehrsministerin.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren