Bezirksliga vor dem Anpfiff SV Lilienthal-Falkenberg erwartet wütenden VSK Osterholz-Scharmbeck

Ausgerechnet jetzt, da der SV LilientHal-Falkenberg vier Punkte aus den letzten zwei Spielen geholt hat, droht die "Serie" zu reißen. Zu Gast ist nämlich der stark favorisierte VSK Osterholz-Scharmbeck.
22.09.2022, 17:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
SV Lilienthal-Falkenberg erwartet wütenden VSK Osterholz-Scharmbeck
Von Dennis Schott

Bezirksliga 3: Erst der Sieg gegen Riede, dann das Unentschieden gegen Hülsen – Pascal Kehlenbeck, Trainer des SV Lilienthal-Falkenberg, hätte sich gewünscht, dass sein Team "diesen Flow", wie er sagt, länger auskosten könnte. Stattdessen gibt sich der LiFa-Coach kaum Illusionen hin, dass die gute Phase am frühen Sonntagabend wahrscheinlich wieder vorbei sein wird. Gegner ist dann der VSK Osterholz-Scharmbeck, den Kehlenbeck bereits vor der Saison als heißen Meisterschaftskandidaten auf dem Schirm hatte. "Das 2:2 vom VSK letztes Mal ist auch kein gutes Ergebnis für uns", ergänzt er. Kehlenbeck erwartet einen Gegner, der das schwache Spiel gegen den SV Anderlingen unbedingt vergessen machen will. Erschwerend hinzu kommt, dass die Lilienthaler stark ersatzgeschwächt in die Partie gehen werden. Gleich elf Spieler stehen nicht zur Verfügung, auf die Verletztenliste haben sich jüngst noch Patrick Manig, Christian Lübsin und Nico Apitz gesellt. Zudem ist Luca Stel im Urlaub.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren