Tennis

Lilienthaler Volksbank Open sollen stattfinden

Vom 10. bis zum 12. September findet das hochklassig besetzte A3-Tennisturnier für Damen und Herren mit Preisgeldern in Höhe von knapp 11.000 Euro statt.
22.07.2021, 14:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Lilienthaler Volksbank Open sollen stattfinden
Von Tobias Dohr
Lilienthaler Volksbank Open sollen stattfinden

Turnierdirektorin Ute Goertz bei der Siegerehrung der bislang letzten Ausgabe der Lilienthaler Volksbank Open im September 2019 mit der damaligen Damen-Siegerin Katharina Hering.

Tobias Dohr

Nachdem im vergangenen Jahr die 9. Auflage der Lilienthaler Volksbank Open ausfallen musste, hat sich der TC Lilienthal dazu entschieden, in diesem Jahr das mit Abstand größte Tennisturnier des Landkreises Osterholz wieder durchzuführen. Vom 10. bis zum 12. September findet das hochklassig besetzte A3-Tennisturnier für Damen und Herren mit Preisgeldern in Höhe von knapp 11.000 Euro statt.

Die größte Sorge von Turnierdirektorin Ute Goertz und Cheforganisatorin Eva John galt im Vorfeld der Veranstaltung vor allem der Sponsorenlage. Die Lilienthalerinnen hatten befürchtet, dass sich einige der für ein Turnier dieser Größenordnung dringend benötigten Geldgeber aufgrund der so unsicheren Corona-Lage zurückziehen würden. Doch dem war nicht so: "Unsere Hauptsponsoren wie die Volksbank Osterholz Bremervörde und die Rhein Group aus Bremen haben ohne zu zögern wieder ihre Zusage gegeben. Einige Sponsoren haben ihr Engagement sogar erweitert und wir konnten auch neue dazugewinnen", berichtet Eva John.

Vom Deutschen Tennisbund wurde jüngst entschieden, dass Turniere der A3-Kategorie zukünftig von einem DTB-A-Oberschiedsrichter geleitet werden müssen. "Hierfür konnten wir Nicolas Sanchez de la Torre gewinnen, der beim TNB im Team Sportentwicklung für die Vereins- und Inklusionsberatung zuständig ist. An der Seite von unserem bisherigen Oberschiedsrichters Wilhelm Holz und Susanne Hogenkamp wird er die Turnierleitung übernehmen", sagt Eva John, die mit ihrem vielköpfigen Organisationsteam derzeit mit Hochdruck an dem Rahmenprogramm arbeitet. Ein besonderes Highlight präsentierte John bereits jetzt: So ist der Eintritt in diesem Jahr kostenlos.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+