Tischtennis-Bezirksliga Wenigstens TVL-Spitzenspieler Thorsten Heer feiert einen Sieg

Der TV Lilienthal bekommt in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren bislang noch kein Bein auf den Boden. Beim 1:9 gegen die SG Findorff feierte immerhin der TVL-Spitzenspieler sein erstes Erfolgserlebnis.
29.09.2022, 15:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Lilienthal. Der TV Lilienthal bekommt in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren bislang noch kein Bein auf den Boden. Bei der 1:9-Heimniederlage gegen die SG Findorff feierte immerhin Spitzenspieler Thorsten Heer sein erstes persönliches Erfolgserlebnis. Gegen Adrian Lubitz zog er sein Angriffsspiel konsequent durch. Ansonsten offenbarten die Hausherren große Probleme gegen Findorffs Materialspieler. Der ehemalige Lilienthaler Rainer Kruse hielt mit seiner Rückhandnoppe Hans-Jürgen Bollmann in Schach, und Andree Thoms fand gegen den Antibelag von Findorffs Gerrit Landsberg kein Mittel. Maik Schünemann und Volker Thiericke wirkten nach gerade überstandenen Krankheiten noch nicht hundertprozentig leistungsfähig. „Wir verlieren den Mut nicht und müssen weiter auf unsere Chance hoffen“, erklärte TVL-Kapitän Hans-Jürgen Bollmann.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren