Nach Ende der Pflicht am 1. Juli Viele Arbeitgeber wollen am Homeoffice festhalten

Arbeitgeber in der Region wollen auch künftig Homeoffice anbieten. In Zukunft gilt bei vielen dann eher ein Hybridmodell. Produzierende Unternehmen bleiben dagegen zurückhaltend.
01.07.2021, 19:15
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Irene Niehaus

Lilienthal/Worpswede/Tarmstedt/Grasberg. Seit dem 1. Juli sind Arbeitgeber nicht mehr dazu verpflichtet, Homeoffice zu ermöglichen. Hintergrund sind die bundesweit niedrigen Corona-Inzidenzen und das Auslaufen der sogenannten Bundesnotbremse. Wie geht es nun aber weiter mit dem Homeoffice? Sind Arbeitgeber auf den Geschmack gekommen? Fest steht: Ihr Umgang mit der Situation ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Weniger aufgeschlossen sind Firmen, in denen produziert wird.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren