Inklusives Wohnen in Worphausen Wohnprojekt in Lilienthal soll zum Vorbild werden

Ein inklusives Wohnprojekt in Worphausen erntet viel Lob. Nach jahrelangem Engagement ist eine Idee in die Tat umgesetzt worden, jetzt leben 20 Menschen mit und ohne Behinderungen unter einem Dach.
20.09.2021, 20:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wohnprojekt in Lilienthal soll zum Vorbild werden
Von André Fesser

Lilienthal. Ein Haus, das feierlich eingeweiht wird, obwohl es seit fast zwei Jahren bewohnt wird, muss schon etwas Besonderes sein. Erst recht, wenn dann auch noch eine Ministerin, eine Kreisrätin, ein Landtagsabgeordneter und zwei Bürgermeister mit dabei sind. Tatsächlich stellt das Wiwozu-Haus in Worphausen, in dem Menschen mit und ohne Behinderungen zusammenleben, eine Ausnahme dar. Mehr noch: Im ganzen Landkreis Osterholz sucht es seinesgleichen. Ein Grund mehr, das Gelingen dieses Projektes mit Reden und Musik zu feiern. Zumal die Beteiligen mehrere Jahre investiert haben, die Idee dieser Wohnform in die Tat umzusetzen.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren