Worphüser Heimotfrünn Plattdeutsche Kulturtage und Erntedank

Laternelaufen, Lesung und Gottesdienst stehen bei den Worphüser Heimotfrünn auf dem Plan. Anlass sind die plattdeutschen Kulturtage auf dem Lilienhof in Worphausen.
05.10.2022, 15:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Plattdeutsche Kulturtage und Erntedank
Von Lutz Rode

Lilienthal. Die Worphüser Heimotfrünn freuen sich, dass sie in diesem Jahr wieder das traditionelle Laternelaufen mit musikalischer Begleitung für die kleinen Gäste anbieten können. Die größeren Kinder bestreiten eine Schnitzeljagd durch die Feldmark. Treffpunkt ist am Freitag, 7. Oktober um 18.30 Uhr vor dem Bauernhaus auf der Hofanlage. Im Anschluss gibt es an selber Stelle die Möglichkeit, sich bei Getränken und heißen Waffeln zu stärken.

Am Sonnabend, 8. Oktober, geht es ab 19.00 Uhr mit einer plattdeutschen Lesung weiter. Auf der Diele des Bauernhauses wird der Autor Günter Ihmels aus seinem neuen plattdeutschen Krimi “De swarte Füertoorn“ vorlesen. Die Geschichte spielt in Bramstedt, wo eine Leiche Rätsel aufgibt, die die Kommissare Mahler und Wegener versuchen zu lösen. Die Politik, Geld und die Liebe spielen dabei eine große Rolle.

Günter Ihmels ist in Grabstede (Kreis Friesland) aufgewachsen und hat im Elternhaus die plattdeutsche Sprache erlernt. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Westerstede – Kreis Ammerland – hat er Physik an der Technischen Universität Clausthal und an der Universität in Heidelberg studiert. Promoviert hat er am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg, anschließend wurde er Lehrer für Mathematik und Physik an der Waldschule Hagen im Bremischen. Seine Karriere als plattdeutscher Autor startete Günter Ihmels im Jahr 2012 mit seinem ersten Krimi „Doot as Schiet“. Danach folgten „Tschernobyl un siene Folgen“ sowie „Dat Gasthuus anne Elw“. Anschließend verfasste Ihmels das Drehbuch für den Kurzfilm „Een Moorliek is noog“ und für den Spielfilm „Boot un Dood“. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Der plattdeutsche Erntedank-Gottesdienst findet am Sonntag, 9. Oktober  um 10 Uhr auf dem Lilienhof statt. Pastorin Tanja Kamp-Erhardt wird die Predigt im Bauernhaus halten. Begleitet wird der Gottesdienst vom Posaunenchor Worpswede. Im Anschluss laden die Worphüser Heimotfrünn zu einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Brot ein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+