MTV Lübberstedt Das lange Warten der Faustballer

Da ist der MTV Lübberstedt mit den Aufstiegen in die Faustball-Regionalliga im Sommer und im Winter so erfolgreich wie noch nie – und kann es nicht auskosten.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Lübberstedt. Da ist der MTV Lübberstedt mit den Aufstiegen in die Faustball-Regionalliga im Sommer und im Winter so erfolgreich wie noch nie – und kann es nicht auskosten. Schließlich fiel schon die komplette Sommerrunde dem Corona-Virus zum Opfer. Und nach dem beschlossenen Sport-Lockdown für November musste nun auch der Start in die Regionalliga-Hallenrunde zumindest erst einmal verschoben werden.

„Wir hatten drei Wochen Training in der Halle, um uns auf die neue Saison vorzubereiten und waren auch gut in Schwung. Und nun werden wir wieder ausgebremst“, bedauert MTV-Spartenleiter Michael Berner. Bislang konnten die Lübberstedter ihre Spieler aber bei Laune halten. Keiner sprang ab oder wechselte die Sportart. Da es aber aus der zweiten beziehungsweise dritten Formation Akteure gibt, die aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus pausieren wollen und Ronny Kehlert sich am Knie verletzte, meldete der Klub kein drittes Team für den Spielbetrieb in der Halle.

Lesen Sie auch

Auch Kai Schnur hat Probleme mit dem Knie. Die zweite Mannschaft tritt immerhin auch noch in der Bezirksoberliga an. Ob die Konkurrenz der Lübberstedter in der Regionalliga und in der Bezirksoberliga im Zuge der Corona-Pandemie allesamt auflaufen wird und ob einzelne Spiele wegen örtlicher Auflagen stattfinden können, ist noch völlig ungewiss. „Wer wegen Corona nicht antritt, wird nicht dafür bestraft“, erklärt Michael Berner. Es werde deshalb wohl auch keine Absteiger geben. „Dann haben wir zumindest den Klassenerhalt schon sicher“, freut sich Berner bereits auf eine weitere Hallen-Saison in der Regionalliga.

Dass die komplette Freiluft-Saison abgesagt werden musste, hinterließ aber schon Spuren beim MTV. „Die Jungs waren echt geknickt. Sie hatten sich schließlich total auf das Abenteuer Regionalliga gefreut“, gibt Berner zu bedenken. Aber auch hier sei der Trost, dass die Mannen um Tjorven Prigge nun zumindest auch für die kommende Saison im Jahre 2021 für die Regionalliga qualifiziert sind. Für die Hallenrunde stehen neben Tjorven Prigge mit Brian Hünken, Nico Mysegades, Björn Struwe und Markus Glunz nach derzeitigem Stand alle Stammspieler zur Verfügung. „Sie haben alle Lust und warten jetzt nur noch auf das Go“, versichert Michael Berner.

Während die Männer im Sommer die Füße stillhalten mussten, siegte Michael Berner als Trainer mit seiner weiblichen U8 bei einem Juxturnier. Die weibliche U12 des Vereins fuhr im September sogar zu den Landesmeisterschaften und belegte dort einen Platz im hinteren Mittelfeld. Diese Formation trainiert Michael Berner zusammen mit Isabel Mysegades. „Corona hat so gesehen auch etwas Gutes. Durch die daraus resultierende Pause hatten wir die Möglichkeit, eine männliche U10 zusammenzustellen“, berichtet Berner. Auch hier fungiert er als Coach. Der 45-Jährige hat die Hoffnung auf eine einigermaßen reguläre Spielzeit der Männer in der Regionalliga und in der Bezirksoberliga noch nicht aufgegeben: „Die Saison ist ja noch nicht abgesagt. Faustball ist am Ende ja auch eine relativ kontaktlose Sportart.“

Die Trainingsbeteiligung vor der erneuten Zwangspause sei auch ziemlich gut und vielversprechend gewesen. „Wir haben es aber nun eben nicht selbst in der Hand, wie es weitergeht und müssen ganz einfach abwarten“, betont Michael Berner.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+