Fußball-Kreisliga Osterholz 6:2 – VSK II meldet sich zurück

Angeführt von einem starken Felix Gartelmann fuhr der VSK Osterholz-Scharmbeck II bei Barisspor einen klaren 6:2-Sieg ein.
24.09.2019, 12:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Timo Flathmann

Osterholz-Scharmbeck. Nach mehreren, teilweise hohen Niederlagen konnte der VSK Osterholz-Scharmbeck II im Spiel bei Barisspor Osterholz den ersehnten Befreiungsschlag landen und mit 6:2 (4:2) im Stadtderby gewinnen. Großen Anteil daran hatte unter anderem Felix Gartelmann, der gleich an mehreren Toren direkt beteiligt war.

Jelto Gerken brachte den VSK per Elfmeter nach 13 Spielminuten in Führung, nachdem Gartelmann regelwidrig zu Fall gebracht worden war. Ein Barisspor-Akteur sah bereits kurz darauf wegen Meckerns die Ampelkarte (16.). Gartelmann legte mit einem Schuss ins lange Eck das 2:0 nach (26.), ehe Barisspor durch die Tore von Ünal Coskun aus über 30 Metern sowie Malcom Michaelis nach einem Einwurf ausgleichen konnte (33., 38.). Allerdings stellten Gartelmann und Jannik Haslop noch vor der Pause den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (44., 45.).

„Bis dahin war es eine glückliche Führung meiner Mannschaft“, sagte Kay Edmüller, der Trainer der VSK-Reserve. Nach der Pause richtete sich Barisspor etwas offensiver aus und stellte auf eine Dreierkette um, doch dadurch bekam der VSK Möglichkeiten, die er nutzte: Nachdem Christoph Wittmershaus das 5:2 erzielt hatte (58.), legte Jannik Haslop das 6:2 nach (64.). „Das Spiel plätscherte in der zweiten Halbzeit aber ein wenig vor sich hin“, befand Edmüller trotz des hohen Sieges seiner Mannschaft. Er ergänzte, dass es sich grundsätzlich um ein „sehr faires Spiel“ handelte, die Heimmannschaft jedoch sehr viel mit Schiedsrichter Helmut Schneeloch diskutierte. „Leider haben wir uns davon etwas anstecken lassen“, so Edmüller.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+