Allwetterbad Osterholz-Scharmbeck Bremsen für Badbesuch gelockert

Das Allwetterbad lockert ab 18. Oktober die Zulassungsregeln für Geimpfte und Genesene. Gleichzeitig hat der Test als alleinige Eintrittskarte seine Gültigkeit verloren.
14.10.2021, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Osterholz-Scharmbeck. Das Allwetterbad macht sich locker: Ab Montag, 18. Oktober, gewährt es seinen Gästen nach der 2G-Regel Zutritt. Da damit Ungeimpfte ausgeschlossen bleiben, entfallen etliche Einschränkungen, etwa bekannte Auflagen zu den Themen Maske und Abstand. Jürgen Möller, Sprecher der Bäderbetriebe GmbH, nennt es "nahezu einen Normalbetrieb“ für die Gäste. Statt 80 Besucher, die während des Corona-Notbetriebes nach einem ausgeklügelten System im Zweistundentakt durchgeschleust wurden, können wieder Hunderte Gäste am Tag kommen und gehen, fast ganz so wie es ihnen beliebt. Ein solches Zulassungsverfahren ist in vielen niedersächsischen Hallenbädern bereits gängige Praxis.  

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren