Fußball-Kreisliga Osterholz Aschwarden lässt beim 1:1 gegen 1.FCO Punkte liegen

Timon Köster rettete dem Kellerkind 1.FC Osterholz-Scharmbeck mit dem Ausgleichstor beim 1:1 (0:0)-Unentschieden im Heimspiel gegen den SV Aschwarden zumindest einen Zähler.
09.03.2020, 15:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Osterholz-Scharmbeck. Timon Köster rettete dem Kellerkind 1.FC Osterholz-Scharmbeck mit dem Ausgleichstor beim 1:1 (0:0)-Unentschieden im Heimspiel gegen den SV Aschwarden zumindest einen Zähler im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga Osterholz.

Die Punktverluste hatten sich die favorisierten Gäste nach Spielende selbst zuzuschreiben. „Wir haben uns in der zweiten Halbzeit zu weit hinten reindrängen lassen“, bekundete Co-Trainer Torben Recker. Luca Heißenbüttel brachte den SV Aschwarden nach Vorarbeit von Thorsten Vethacke in Führung (64.). Timon Köster egalisierte schließlich sieben Minuten vor Ultimo gegenüber für die Kreisstädter nach einem Abpraller. Das Schlusslicht verdiente sich den Punkt durch mehr Elan und Offensivgeist nach dem Wechsel. „Alle Spieler haben durch die Bank ihre Leistung auf den Platz gebracht“, verteilte FCO-Coach Rolf Bauer ein Pauschallob an seine Mannschaft. Eine Halbzeit lang kontrollierten die Deich-Kicker die Partie, allerdings ohne sich für ihren Aufwand zunächst zu belohnen. Einem Treffer von SVA-Einwechselspieler Steffen Hotes verweigerte Schiedsrichter Marco Miesner (TSV Worphausen) wegen angeblichen Foulspiels die Anerkennung (60.). Heißenbüttel holte das Versäumte umgehend nach, auch wenn es nicht reichte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+