Verkehrslenkung in der Bahnhofstraße Piktogramme sollen für Klarheit sorgen

Neue Piktogramme auf der Fahrbahn der Bahnhofstraße sollen den Verkehrsteilnehmern verdeutlichen, dass Autofahrer sich hier den Verkehrsweg mit den Radlern teilen müssen.
03.09.2021, 16:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Osterholz-Scharmbeck. Seit Anfang vergangener Woche finden sich auf der Bahnhofstraße Piktogramme, die zwar ganz offensichtlich mit Fahrradfahrern zu tun haben, deren Bedeutung sich aber trotzdem nicht allen Verkehrsteilnehmern auf Anhieb erschließt. Jan Birmele vom städtischen Bauamt klärt auf: "Sie sollen verdeutlichen, dass Radfahrer hier zu Recht auf der Fahrbahn unterwegs sind." Das gilt grundsätzlich für Straßen, bei denen für einen vorhandenen Radweg die Benutzungspflicht aufgehoben worden ist. Die Piktogramme sind auch eine Botschaft an jene Autofahrer, denen nicht klar ist, dass sie sich die Fahrbahn mit den Radfahrern teilen müssen und das mit Hupsignalen kundtun. Bei den Markierungen, die die Kreisstraßenmeisterei zwischen Rathausstraße und Schwaneweder Straße in 50-Meter-Abständen auf die Fahrbahn gebracht hat, handelt es sich um angekündigte Maßnahmen, die aus dem Verkehrsentwicklungsplan beziehungsweise dem Radverkehrskonzept der Stadt vorgezogen wurden. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+