Neue Kooperation Breitbandzentrum: Bremen macht mit

Bremen will sich dem Vernehmen nach am Breitband-Kompetenzzentrum beteiligen. Die 2008 gegründete Landeseinrichtung, an der auch der Landkreis Osterholz Anteile hält, solle dadurch bürgernäher werden, heißt es.
12.03.2019, 23:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Breitbandzentrum: Bremen macht mit
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Welche Förderprogramme gibt es für den Ausbau des schnellen Internets, und wo befinden sich weiße Flecken? Diese und viele weitere Fragen beantwortet seit 2008 das niedersächsische Breitband-Kompetenzzentrum mit Sitz in Heilshorn. Nach Informationen unserer Zeitung will sich jetzt auch das Land Bremen an der Einrichtung beteiligen. Sie informiert technologie- und anbieterneutral, wann immer es um Mobilfunk, Glasfaser & Co. geht. Dem Vernehmen nach wollen Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) und Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD) mit dem Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen die Kräfte bündeln, um auf dem Weg in die Gigabitgesellschaft voranzukommen.

Bisher wurden in Heilshorn vor allem Kommunen und Anbieter beraten. Künftig sollen auch die Informationen für Bürger und örtliche Betriebe intensiviert werden. Durch Umfirmierung und Neuausrichtung werde die Mitarbeiterzahl von zwölf auf 15 wachsen, heißt es. Für den Landkreis Osterholz, der ebenfalls am Zentrum beteiligt ist, bedeutet das länderübergreifende Zentrum ein Stück Zukunftssicherung und Aufwertung der bisherigen Pionierarbeit für Gigabitausbau sowie Mobilfunk- und WLAN-Versorgung. Es koordiniert Baumaßnahmen, veröffentlicht Ausschreibungen und formuliert Handlungsempfehlungen für Politik und Verwaltung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+