Ritterhude und Osterholz-Scharmbeck

Schlag gegen Drogenhändler

Rund neun Kilogramm Marihuana und Kokain sowie umfangreiches Beweismaterial stellte die Polizei bei Durchsuchungen in Ritterhude und Osterholz-Scharmbeck sicher.
20.07.2021, 15:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schlag gegen Drogenhändler
Von Antje Borstelmann
Schlag gegen Drogenhändler

Der Polizei ist ein Schlag gegen Drogenhändler im Landkreis Osterholz gelungen.

Patrick Seeger

Osterholz-Scharmbeck. Ein Schlag gegen Drogenhändler im Landkreis Osterholz gelang mehr als 30 Beamten und Beamtinnen der Polizei Osterholz-Scharmbeck und der Staatsanwaltschaften Verden und Stade am Montagabend. Nach umfangreichen Ermittlungen hatten Durchsuchungen in Ritterhude und Osterholz-Scharmbeck stattgefunden.

Die Polizeibeamten durchsuchten fast zeitgleich acht Wohnungen im Landkreis und stellten dabei rund neun Kilogramm Marihuana und Kokain sowie weiteres umfangreiches Beweismaterial sicher. Am Dienstagvormittag folgten Durchsuchungen der Wohnungen von zwei weiteren Beschuldigten. Die Fahnder nahmen zunächst acht Personen im Alter von 18 bis  43 Jahren vorläufig fest, die aber zwischenzeitlich alle wieder aufgrund fehlender Haftgründe entlassen wurden.

Die Auswertung der umfangreichen Beweismittel werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen, informierte die Polizeipressestelle. Gegen die Beschuldigten werden Strafverfahren wegen Verdacht des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen geführt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+