Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3 Erst zum Schluss wird es bitter für den FC Hansa Schwanede

Der VSK Osterholz-Scharmbeck hat seine Pflichtaufgabe erfüllt und den FC Hansa Schwanewede letztlich klar mit 5:1 bezwungen - verdient, aber etwas zu hoch, wie Hansa-Coach Timo Schneider meinte.
28.11.2021, 18:10
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Yannick Sachau war stinksauer. „Wieso können wir die letzten fünf Minuten nicht noch in Ruhe fertig arbeiten?“, lautete der Vorwurf des Torwarts des FC Hansa Schwanewede an seine Vorderleute nach dem Treffer zum 5:1-Endstand für den VSK Osterholz-Scharmbeck im Derby der Fußball-Bezirksliga 3, Staffel 2, in der 89. Minute. „Die beiden letzten Treffer hätten nicht mehr sein müssen“, blies Hansa-Coach Timo Schneider ins gleiche Horn.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren