Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3, Staffel 2 SV Komet Pennigbüttel ohne Chance gegen den Spitzenreiter

Bereits zur Pause steht es aus Sicht der "Kometen" 0:4. Das Spiel ist also früh gelaufen. Die ersatzgeschwächten Gastgeber brechen allerdings nicht ein. Das wertet Trainer Malte Jaskosch als positives Zeichen.
05.09.2021, 19:21
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
SV Komet Pennigbüttel ohne Chance gegen den Spitzenreiter
Von Thorin Mentrup

Pennigbüttel. Dass es ganz schwierig werden würde, das war Malte Jaskosch, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Komet Pennigbüttel, bereits vor dem Aufeinandertreffen mit dem SV Vorwärts Hülsen klar gewesen. Der Gast, eines der Top-Teams der Liga, wäre sogar dann eine harte Nuss gewesen, wenn die Gastgeber in Bestbesetzung hätten antreten können. Davon waren sie allerdings ganz weit entfernt am Sonntag. Letztlich genauso weit wie von einem Zähler oder gar einem Sieg gegen den Spitzenreiter. Die Partie war bereits nach den ersten 45 Minuten entschieden: Zu diesem Zeitpunkt lagen die „Kometen“ mit 0:4 im Hintertreffen. Immerhin: Danach wurde es nicht mehr schlimmer aus Sicht der Gastgeber.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren