SV Barisspor – TSV Worphausen 5:4 Wilder Kick mit reichlich Zündstoff

Um jeden Zentimeter Rasen grätschten Barisspor und der TSV Worphausen - Heimakteur Masum Eti und Worphausens Sebastian Bonk übertrieben es dabei jedoch mit dem Einsatz.
11.10.2021, 14:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Osterholz-Scharmbeck. „Beide Mannschaften haben gekämpft, als befänden sie sich im Krieg“, zog der Coach des SV Barisspor, Halil Ölge, nach dem 5:4-Sieg seiner Mannschaft über den TSV Worphausen ein etwas befremdliches Fazit. Um jeden Zentimeter Rasen sei dabei gegrätscht worden. Barisspors Masum Eti und Worphausens Sebastian Bonk übertrieben es jedoch mit dem Einsatz und flogen beinahe zwangsläufig nach einer Rangelei vom Feld.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren