SV Komet Pennigbüttel

Sorge um Felix Hampel

Reicht es für Felix Hampel? Der Pennigbütteler musste unter der Woche das Training vorzeitig abbrechen.
11.09.2020, 14:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sorge um Felix Hampel
Von Tobias Dohr

Bezirksliga 3, Staffel 2: Beim SV Komet Pennigbüttel war die Stimmung nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen Löhnhorst ziemlich gelöst. Einerseits. Andererseits brach Felix Hampel das Training mit Knieproblemen ab, was ordentlich auf die Stimmung drückt. Dafür hofft Trainer Malte Jaskosch vor dem Spiel beim TSV Fischerhude-Quelkhorn auf die Rückkehr von Kapitän Stefan Hobbie und Julian Michaelis. Das 0:7 des Aufsteigers in Hambergen hat auch Jaskosch überrascht: „Da haben Fischerhude zwar wichtige Spieler gefehlt, dennoch habe ich mit so einem Ergebnis nicht gerechnet.“ Jaskosch erwartet einen auf Wiedergutmachung brennenden Gegner, sagt aber dennoch: „Wir fahren dorthin, um drei Punkte mitzunehmen.“

Sonntag, 16 Uhr, A-Platz Fischerhude

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+