Heilshorn Jenny Vico besiegt alle Männer beim 48. Himmelfahrtslauf

Jenny Vico vom Team Hitradio Namibia brachte über die fünf Kilometer das Kunststück fertig, sämtliche männlichen Konkurrenten hinter sich zu lassen.
01.06.2019, 10:48
Lesedauer: 6 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Mit Oliver Sebrantke vom LC Hansa-Stuhr hat sich beim 48. Himmelfahrtslauf der Sportfreunde Heilshorn ein echter Spitzenläufer die Ehre gegeben. Er lieferte sich im Halbmarathon einen packenden Zweikampf an der Spitze mit Jens Greulich vom Lauftreff des TV Schwanewede. Greulich vermochte erstaunlich gut mitzuhalten, musste sich aber im Endspurt dennoch in einer Zeit von 1:35:21 Stunden um drei Sekunden dem großen Favoriten geschlagen geben.

„Unser Himmelfahrtslauf war wieder ein voller Erfolg. Auch der anfängliche Sprühregen konnte die gute Stimmung nicht trüben“, bilanzierte Heilshorns Vorsitzender Holger Meyer. Mit insgesamt 263 Läufer verbuchten die Gastgeber ein deutliches Plus von 41 Startern gegenüber dem Vorjahr. „Wir haben uns somit über die höchste Starterzahl der vergangenen Jahre gefreut“, sagte Meyer. Das für den Himmelfahrtslauf neu gegründete Organisationsteam unter der Leitung von Martina Schäfftlein sowie rund 50 Helfer hätten für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. „Der Start und das Ziel waren erstmals für alle Läufe am selben Punkt, sodass die Zuschauer beides besser einsehen und mit Applaus und Anfeuerungsrufen begleiten konnten“, teilte Meyer mit.

Neu war auch ein eigens für die Grundschule Heilshorn ausgeschriebener Gruppenwettbewerb. Im 800-Meter-Lauf traten fünf Teams mit jeweils drei bis vier Aktiven gegeneinander an. Die „Rennschnecken“ mit Sophie Giehle, Fenja Schulken und Mina Dierks heimsten als Gewinnerinnen einen Gutschein über 100 Euro von der „Schatulle“ für die Schulbibliothek ein.

Triathlet auf zweiten Platz verwiesen

Jenny Vico vom Team Hitradio Namibia brachte über die fünf Kilometer das Kunststück fertig, sämtliche männlichen Konkurrenten hinter sich zu lassen. In einer Zeit von 21:46 Minuten verwies die Bremerin den Triathleten Jens Wartenberg vom VSK Osterholz-Scharmbeck um 34 Sekunden auf den zweiten Platz. Vico absolvierte im Anschluss auch noch den Zehn-Kilometer-Wettbewerb, in dem sie in einer guten Zeit von 43:14 Minuten bei den Frauen ganz vorne lag. Ihr Vereinskollege Benjamin Koc behauptete sich in 38:28 Minuten souverän im Feld der Männer.

Da die einzelnen Strecken nicht amtlich vermessen waren, unterschieden sie sich teilweise erheblich von der angegebenen Meterzahl. „Über die zehn Kilometer mussten etwa 400 Meter mehr bewältigt werden, während im Halbmarathon 400 Meter weniger zu laufen waren“, informierte Hans-Jürgen Büse von der HSG Schwanewede/Neuenkirchen. Er musste im Halbmarathon in einer Zeit von 2:34:27 Stunden bei den Männern M65 nur Siegfried Horn vom VSK Osterholz-Scharmbeck den Vortritt lassen. Büse empfand den Schotterpistenteil der Strecke als schwierig: „Ich habe die Steine unter meinen Fußsohlen gemerkt. Das ist Gift für mich.“

Ergebnisse

400-Meter-Kinder-Lauf, Gesamtwertung Jungen: 1. Finnian Scharf (SFR Heilshorn) 1:36 Minuten; 2. Fynn Scholze (SFR Heilshorn) 1:38; 3. Alessandro Rizzo (SFR Heilshorn) 1:38; U8: 1. Tom Brunschede (TuSG Ritterhude) 1:41; U10: 1. Finnian Scharf (SFR Heilshorn) 1:36

Gesamtwertung Mädchen: 1. Nellie Gerken (SFR Heilshorn) 1:54; 2. Paulina Wegner (ohne Verein) 1:54; 3. Laura Wegener (ohne Verein) 2:01; U8: 1. Nellie Gerken (SFR Heilshorn) 1:54; U10: 1. Paulina Wegner (ohne Verein) 1:54

800-Meter-Kinder-und-Jugend-Lauf, Gesamtwertung Jungen: 1. Leon Wohlers (VSK Osterholz-Scharmbeck) 2:58; 2. Jesco Köhler (VSK Osterholz-Scharmbeck) 2:58; 3. Louis Hoppe (SG Platjenwerbe) 3:21; U10: 1. Louis Hoppe (SG Platjenwerbe) 3:21; U12: 1. Leon Wohlers (VSK Osterholz-Scharmbeck) 2:58; U14: 1. Jesco Köhler (VSK Osterholz-Scharmbeck) 2:58

Gesamtwertung Mädchen: 1. Fabienne Neubert (SFR Heilshorn) 2:01; 2. Tabitha Neubert (SFR Heilshorn) 2:03; 3. Lilly Purschke (ohne Verein) 3:17; U8: 1. Mathilda Schlüter (TV Lilienthal) 3:54; U10: 1. Fenja Schulken (Fightclub Heilshorn) 3:36; U12: 1. Tabitha Neubert (SFR Heilshorn) 2:03; U14: 1. Fabienne Neubert (SFR Heilshorn) 2:01

3-Kilometer-Lauf, Gesamtwertung Männer: 1. Frank Themsen (LG Bremen-Nord) 10:24; 2. Dierk Briese (Das rote Sofa) 10:50; 3. Christian Meyer (TSV Schwarme) 11:23; U14: 1. Jesco Köhler (VSK Osterholz-Scharmbeck) 12:11; U16: 1. Max-Leon Gerken (SFR Heilshorn) 13:15; U18: 1. Leon Wohlers (VSK Osterholz-Scharmbeck) 26:01; Männer-Hauptklasse: 1. Dierk Briese (Das rote Sofa) 10:50; M30: 1. Gerrit Becker (TuSG Ritterhude) 14:10; M40: 1. Christian Meyer (TSV Schwarme) 11:23; M45: 1. Falko Toetzke (Team Erdinger Alkoholfrei) 11:34; M50: 1. Frank Themsen (LG Bremen-Nord) 10:24

Gesamtwertung Frauen: 1. Lilly Purschke (ohne Verein) 14:38; 2. Marielena Schlemminger (Radsport Schwanewede) 14:43; 3. Katrin Toetzke (VGH Versicherungen) 14:45; U10: 1. Finni Müller (VSK Osterholz-Scharmbeck) 14:53; U12: 1. Marielena Schlemminger (Radsport Schwanewede) 14:43; U14: 1. Lilly Purschke (ohne Verein) 14:38; Frauen-Hauptklasse: 1. Vanessa Steinwede (ohne Verein) 15:01; W35: 1. Beatrice Borner (SFR Heilshorn) 17:14; W45: 1. Meike Brandt (TV Grohn) 15:04; W50: 1. Katrin Toetzke (VGH Versicherungen) 14:45; W55: 1. Christine Karwath (VSK Osterholz-Scharmbeck) 15:46; W80: 1. Karin Toetzke (VGH Versicherungen) 26:52

5-Kilometer-Lauf, Gesamtwertung Männer: 1. Jens Wartenberg (VSK Osterholz-Scharmbeck) 22:20; 2. Falko Toetzke (Team Erdinger Alkoholfrei) 22:45; 3. Paul Kebbel (VSK Osterholz-Scharmbeck) 23:14; U12: 1. Marius Siefken (ohne Verein) 35:57; U14: 1. Julien Knorre (B.ST Corse) 26:30; U16: 1. Paul Kebbel (VSK Osterholz-Scharmbeck) 23:14; U20: 1. Christian Schmidts (VSK Osterholz-Scharmbeck) 28:00; Männer-Hauptklasse: 1. Daniel Finken (ohne Verein) 30:28; M30: 1. Alexander Birn (VSK Osterholz-Scharmbeck) 26:04; M35: 1. Patrick Tietjen (ohne Verein) 26:30; M40: 1. Jens Wartenberg (VSK Osterholz-Scharmbeck) 22:20; M45: 1. Falko Toetzke (Team Erdinger Alkoholfrei) 22:45; M50: 1. Holger Wegener (ohne Verein) 27:43; M55: 1. André Tanski (SG Marßel) 23:53; M60: 1. Günter Lütjen (AHS-Team) 28:29; M65: 1. Ronald Kwapinski (SG Osterholzer Leichtathleten) 28:37; M70: 1. Gerhard Hoppe (SG Platjenwerbe) 32:06; M80: 1. Adolf Weigelt (ohne Verein) 37.13

Gesamtwertung Frauen: 1. Jenny Vico (Hitradio Namibia) 21:46; 2. Janina Lindemann (TV Lilienthal) 26:28; 3. Ivonne Wartenberg (ohne Verein) 27:22; U10: 1. Nives Petersen (ohne Verein) 35:55; U12: 1. Ronja Giehle (Fightclub Heilshorn) 35:58; U16: 1. Alina Wartenberg (TV Schwanewede) 35:35; U18: 1. Pia Jürgens (TV Schwanewede) 35:36; Frauen-Hauptklasse: 1. Sara Gäbler (TuS Huchting) 24:53; W30: 1. Corinna Borner (ohne Verein) 35:44; W35: 1. Jenny Vico (Bremen) 21:46; W40: 1. Cornelia Giehle (Fightclub Heilshorn) 35:57; W45: 1. Britta Bergmann (SFR Heilshorn) 29:29; W50: 1. Katrin Toetzke (VGH Versicherungen); W60: 1. Ilse Röth (LT TV Schwanewede) 27:26

5-Kilometer-Nordic-Walking-Wettbewerb, Gesamtwertung: 1. Elke Nordmann (ohne Verein) 45:08; 2. Axel Ganser (Watschelgänse) 45:52; 3. Aemilia Ganser (Watschelgänse) 45:52

10-Kilometer-Lauf, Gesamtwertung Männer: 1. Benjamin Koc (Hitradio Namibia) 38:28; 2. Mario Schult (TSV Wanna) 39:10; 3. Lars Sonnberg (LG Bremen-Nord) 39:43; M30: 1. Lars Sonnberg (LG Bremen-Nord) 39:43; M35: 1. Benjamin Koc (Hitradio Namibia) 38:28; M40: 1. Mario Schult (TSV Wanna) 39:10; M45: 1. Michael Lotz (ohne Verein) 55:07; M50: 1. Volker Hildebrandt (ohne Verein) 40:38; M55: 1. Jan Schumacher (ohne Verein) 46:26; M60: 1. Ingo Manz (OT Bremen) 49:45; M65: 1. Paul Schissler (Sparkasse Bremen) 51:37; M70: 1. Felix Richter-Hebel (ohne Verein) 53:56; M75: 1. Werner Stelljes (TSV Gnarrenburg) 55:50

Gesamtwertung Frauen: 1. Jenny Vico (Hitradio Namibia) 43:14; 2. Sandra Werner (Hitradio Namibia) 47:55; 3. Simone Wempe (LT Rotes Sofa) 51:19; Frauen-Hauptklasse: 1. Michelle Meinken (ohne Verein) 1:06:45; W30: 1. Sandra Werner (Hitradio Namibia) 47:55; W35: 1. Jenny Vico (Hitradio Namibia) 43:14; W40: 1. Susanne Vetter (ohne Verein) 54:18; W45: 1. Heike Lubes (TSV Gnarrenburg) 56:07; W50: 1. Annette Reinery (ohne Verein) 59:58; W60: 1. Angelika Langkusch (TSV Wallhöfen) 55:05

Halbmarathon, Gesamtwertung Männer: 1. Oliver Sebrantke (LC Hansa-Stuhr) 1:35:18; 2. Jens Greulich (LT TV Schwanewede) 1:35:21; 3. Marcel Sievert (Warumdasnur) 1:37:42; M35: 1. Kai Thies (ohne Verein) 1:39:44; M40: 1. Oliver Sebrantke (LC Hansa-Stuhr) 1:35:18; M45: 1. Jens Greulich (LT TV Schwanewede) 1:35:21; M50: 1. Stefan Schröder (ohne Verein) 1:44:39; M55: 1. Claas Lemmermann (ohne Verein) 1:51:34; M60: 1. Jürgen Heinemeyer (Bad Bederkesa TEA) 2:14:30; M65: 1. Siegfried Horn (VSK Osterholz-Scharmbeck) 2:20:40; M70: 1. Kurt Nass (ohne Verein) 2:31:13

Gesamtwertung Frauen: 1. Janine Kaiser (ULC Fitness) 1:36:39; 2. Anita Cordes (SG akquinet Lemwerder) 1:38:15; 3. Tanja Petersen (ohne Verein) 1:56:42; W30: 1. Heike Horn (ohne Verein) 2:20:13; W40: 1. Janine Kaiser (ULC Fitness) 1:36:39; W45: 1. Tanja Petersen (ohne Verein) 1:56:42; W50: 1. Alexandra Schröder (ohne Verein) 1:59:09; W60: 1. Andrea Glaß (ATSV Scharmbeckstotel) 1:58:08 KH

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+