Krankenpflege-Ausbildung beendet Mit Erlaubnisurkunde an den Arbeitsplatz

Es war ein "außergewöhnlicher Ausbildungs-Jahrgang", stellt der Leiter der Osterholzer Krankenpflegeschule fest. Corona beeinflusste auch die halbe Lehrzeit der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen.
14.07.2021, 14:39
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christa Neckermann

Osterholz-Scharmbeck. Ein erstes Zeichen der Rückkehr zur Normalität für die Absolventinnen und Absolventen der Krankenpflegeschule nach Abschluss ihrer Ausbildung war die Übergabe der Erlaubnisurkunden im großen Saal der Krankenpflegeschule. In seiner Rede wies Klaus Vagt, Leiter des Kreiskrankenhauses, besonders darauf hin, wie wertvoll es sei, dass sich so viele frischgebackene Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger dazu entschlossen hätten, in ihren Häusern zu bleiben: „Alle Absolventen wurden von ihren Häusern auch übernommen“, bedankte sich der Krankenhaus-Leiter.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren