Wandkalender des OSTERHOLZER KREISBLATT Hingucker mit Nachhaltigkeitswert

Der Wandkalender 2022 des OSTERHOLZER KREISBLATT wartet mit zwölf schmückenden und heimatkundlichen Fotomotiven auf.
21.10.2021, 18:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Osterholz-Scharmbeck. Wandkalender können schon viel Freude bereiten, bevor sie überhaupt aktuell werden und somit ihren eigentlichen Gebrauchswert entfalten. So hat sich die Sammlung von Landschaftsfotografien, die den Kalender des OSTERHOLZER KREISBLATT schmücken, alle Jahre wieder als Geschenk zu Weihnachten oder anderen Anlässen im Dezember bewährt. Wie es inzwischen schon guter Brauch beim Herausgeber OSTERHOLZER ZEITUNGSVERLAG ist, werden zwölf heimatkundliche Motive vorgestellt,  die den Landkreis von seinen schönsten Seiten zeigen.  Eine erlesene Auswahl, von der Wertschätzung der Heimat inspiriert und im angebotenen Dutzend eindrucksvoller.

Lauf der Jahreszeiten

Die Fotos für die 2022er-Edition – wieder im DIN-A3-Format - reflektieren in ihrer Abfolge den Lauf der Jahreszeiten. Gleich vier von ihnen stammen aus Worpswede, Aufnahmen der Garlstedterin Maren  Arndt: im März die blühenden Sumpfdotterblumen am Wümme-Ufer, im Mai den durch Osterholz-Scharmbeck rollenden „Moorexpress“, im November mit seinen Gedenktagen den dazu passenden Niedersachsenstein auf dem Worpsweder Weyerberg und im Dezember das festlich geschmückte Haus im Schluh.

Eröffnet wird der bunte Bilderbogen vom winterlichen Ahrensfelder Damm, den Rainer Junker für den Januar fotografiert hat. Als weitere Motive dienten die Hamme-Brücke bei Melchers Hütte, der Scharmbecker Bach (das Mühlrad), der Kleinbahnhof  in Osterholz-Scharmbeck, Bezug nehmend aufs große Heinrich-Vogeler-Jubiläum, die Blühwiese am Weyerberg, die Weiden an der Hamme, die Grünanlage am Diedrichshof  und das festlich illuminierte Fachwerk-Ensemble auf Gut Sandbeck. Ferner haben fotografiert: Ilka Schnakenberg, Wolfgang Tuttlies-Kolberg, Kim Wengoborski, Volker Hahlbeck, Jürgen Heitmann und Ciprian Olaru.

Qual der Auswahl

Angelika Saade, Geschäftsführerin des Osterholzer Zeitungsverlags, fand, dass die Qual der Auswahl in diesem Jahr besonders groß gewesen war. Bei der Selektion, verriet sie, spiele auch der "Nachhaltigkeits-Gedanke" eine wichtige Rolle. Schließlich sollten die Hingucker auch dann noch Freude bereiten, wenn der Monat schon vier Wochen alt ist.

Den Kalender gibt es zum Preis von 9,90 Euro, nicht nur im Verlagshaus des OSTERHOLZER  KREISBLATT  in der Bördestraße 9 (Telefon 04791/303437), sondern auch in der Buchhandlung Die Schatulle, Bahnhofstraße 98, Kolibri-Schule, Marktstraße 2, DER-Reisebüro, Bahnhofstraße 77, Lolli Pop, Riesstraße 52 Ritterhude, Boxen Shop, Wesermünder Straße 1a, Hambergen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+