Kreisliga-Trainer im Interview Halil Ölge: „Ünal hat das Team gepusht“

Halil Ölge leitet seit dem Gründungsjahr 1998 die Geschicke beim Kreisstadtverein Barisspor. Der Trainer steht mit seinem Team aktuell auf Platz elf in der Fußball-Kreisliga Osterholz.
11.12.2020, 09:49
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Herr Ölge, Barisspor hat in der Sommerpause 2020 sechs Spieler verloren. Wurden die Abgänge gut ersetzt?

Halil Ölge: Es sind gute Spieler weg, die du so leicht nicht ersetzen kannst. Wie Siraj Mahmoud und Ünal Coskun. Dadurch haben wir auch Niveau verloren. Ünal war zehn Jahre bei uns und ein paar Jahre Kapitän. Er hat das Team gepusht.

Sie haben mit nur 16 Akteuren die Herbstserie in Angriff genommen. Ist durch die Rückkehr von Hatip Avanas und Masum Eti viel Qualität hinzugekommen?

Nicht nur durch Hatip und Masum, auch durch Hassan Matar. Mit diesen Spielern haben wir Ritterhude II und Lilienthal besiegt, wo keiner mit gerechnet hat. Dadurch spielen wir einen ganz anderen Fußball.

Barisspor leistete sich bis zur Saisonunterbrechung einige Formschwankungen. Wie erklärt sich der Trainer die fehlende Konstanz der Mannschaft?

Die Mannschaft hat Qualität, aber einfach zu wenig Personal. Gegen Ritterhude II und Lilienthal waren alle wichtigen Spieler da gewesen. In Dannenberg fehlten uns vier bis fünf Mann. Ismail Tasyer und Ibrahim Omar fielen relativ früh verletzt aus. So mussten wir mit nur einem Ersatzspieler eine Stunde mit zehn Mann spielen.

Lesen Sie auch

Ismail Tasyer ist mit seinen 31 Jahren immer noch ein wichtiger Spieler für das Team. Wie sehen Sie den Routinier im Barisspor-Trikot?

Ismail ist ein sehr wichtiger Spieler, hat gegen Lilienthal zwei Tore geschossen. Arbeitsbedingt und wegen seiner Familie kann er nur wenig trainieren. Ohne Training hat Ismail sich in Dannenberg früh verletzt, nach einem Sprint gehumpelt. Er ist flink und schnell, wenn er regelmäßig trainieren kann.

Sie greifen als Schiedsrichter seit Jahren selbst zur Pfeife. Wie ist das Niveau der Unparteiischen und der Assistenten in der Kreisliga Osterholz?

Es sind alles Menschen. Jeder macht Fehler. Auch als Schiedsrichter wird mal was übersehen. Solange nicht Absicht dahinter steckt, ist das in Ordnung. Im Kreis gibt es leider ein paar Schiedsrichter, die die Spieler auf dem Platz provozieren. Das ist nicht optimal.

Wie ist Ihre Erwartungshaltung für die Frühjahrsserie 2021?

Wir sind momentan in einer schwierigen Phase. Viel wichtiger ist erst mal die Gesundheit. Wenn wir das Ganze mit Corona hinter uns haben, ist der Kopf wieder frei. Mit der Mannschaft wollen wir einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.

Lesen Sie auch

Das Gespräch führte Reiner Tienken.

Info

Zur Person

Halil Ölge (43)

leitet seit dem Gründungsjahr 1998 die Geschicke beim Kreisstadtverein Barisspor. Der Trainer steht mit seinem Team aktuell auf Platz elf in der Fußball-Kreisliga Osterholz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+