Landtagswahl Kreisstadt-SPD legt sich auf einen Kandidaten fest

Frederik Burdorf soll bei der Landtagswahl am 9. Oktober im Wahlkreis Osterholz für die SPD antreten. Jetzt müssen sich die übrigen Ortsvereine der SPD zu diesem Vorschlag aus Osterholz-Scharmbeck verhalten.
25.01.2022, 17:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kreisstadt-SPD legt sich auf einen Kandidaten fest
Von André Fesser

Osterholz-Scharmbeck. Frederik Burdorf aus Osterholz-Scharmbeck will bei der Landtagswahl am 9. Oktober für die SPD ins Rennen gehen. Die Sozialdemokraten in Osterholz-Scharmbeck nominierten den 25-Jährigen für eine Kandidatur für den Landtag. Sollten sich die übrigen SPD-Ortsvereine im Wahlkreis Osterholz Ende Februar ebenfalls für den Kreisstädter aussprechen, würde Burdorf als Direktkandidat antreten dürfen. Er würde dann voraussichtlich gegen den CDU-Landtagsabgeordneten Axel Miesner antreten, der nach 19 Jahren im Landtag ein weiteres Mal antreten will. Auch Miesners Kandidatur muss von seiner Partei allerdings noch beschlossen werden. Die CDU in Lilienthal hatte sich wie berichtet bereits hinter den 56-Jährigen gestellt.

Auch Frederik Burdorf hat bereits einige Erfahrungen in der Politik sammeln können. Er war von 2017 bis 2021 stellvertretender Landesvorsitzender der Jusos in Niedersachsen und dort als Sprecher für Umwelt und Bildungsthemen zuständig. Bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr gelang ihm der Einzug in den Stadtrat Osterholz-Scharmbeck, zudem ist er stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins in der Kreisstadt. Beruflich konzentriert sich Burdorf derzeit auf das Thema Stadtplanung. Nach einem Geografie-Studium will er demnächst ein Masterstudium als Regionalmanager abschließen. Zudem arbeitet er bei einem Planungsunternehmen.

In einer Rede vor den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins stellt er sich als Anwalt und Mitstreiter für die Schüler und Studenten dar, er wolle aber auch für deren Eltern und Großeltern da sein, die sich durch die Pandemie in Ausbildung, Beruf oder im Sozialleben im Stich gelassen fühlen.

Lesen Sie auch

Laut der Ortsvereinsvorsitzenden Kristin Lindemann sei es an der Zeit, dass Osterholz-Scharmbeck mit einem Sozialdemokraten aus den eigenen Reihen im Landtag vertreten ist. Frederik Burdorf stelle einen deutlichen Kontrast zu dem CDU-Abgeordneten Axel Miesner dar und sei eine echte Chance für den Wahlkreis.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+