Nachteinsatz für Osterholzer Feuerwehr Transporter in Flammen

Mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften musste die Feuerwehr Osterhoz-Scharmbeck in der Nacht zum Dienstag zu einem Autobrand ausrücken.
04.01.2022, 14:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Transporter in Flammen
Von Antje Borstelmann

Osterholz-Scharmbeck. Zu einem Autobrand wurde die Ortsfeuerwehr Osterholz-Scharmbeck in der Nacht zu Dienstag gerufen. Um  3.30 Uhr stand auf dem Hof einer Kfz-Werkstatt  in der Muskaustraße  ein Transporter in Flammen – in der Nähe zu umliegenden Gebäuden, weshalb die Einsatzleitung sicherheitshalber weitere Kräfte an den Ort des Geschehens beorderte. Zwei Trupps unter Atemschutz versuchten, den Brand zu löschen. Das gestaltete sich nicht so einfach. Die schwer zugänglichen Zwischenräume mussten zunächst mit Hilfe einer Rettungssäge freigelegt werden, bevor auch die letzten Glutnester mit  einem massiven Schaumeinsatz  erstickt werden konnten. Insgesamt war die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und rund 20 Einsatzkräften zwei Stunden vor Ort. Die Brandursache ist unklar, die Polizei Osterholz (Telefon 04791/3070) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+