Stadthalle Osterholz-Scharmbeck

Konzerte an der frischen Luft

Maybebop macht am 6. August den Anfang, dann folgen True Collins, Michael Schulte und Voice Over Piano: Die Osterholzer Stadthalle startet mit einer neuen Konzertreihe und bietet Frischluft-Kultur satt.
27.07.2020, 08:02
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Konzerte an der frischen Luft
Von Antje Borstelmann
Konzerte an der frischen Luft

Erstmals wird Michael Schulte in Osterholz-Scharmbeck live zu hören und sehen sein. Der junge Singer-Songwriter, den man unter anderem aus der Castingshow "Voice Of Germany" kennt, hat 2018 beim Eurovision Songcontest Platz vier belegt.

Sandra Ludewig

Osterholz-Scharmbeck. „Die Menschen sehnen sich danach, dass wieder etwas stattfindet. Sie wollen sich treffen, miteinander sprechen, und das nicht nur via Videokonferenz.“ Diese Einschätzung von Bürgermeister Torsten Rohde malt den berühmten Silberstreif an den Horizont, der für die Verantwortlichen der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck seit dem 6. März nicht dunkler hätte aussehen können. An diesem Tag hatten die Amigos das Osterholzer Veranstaltungszentrum ein letztes Mal vor dem Lockdown mit rund 1000 Menschen gefüllt. Dann war Stille und Schluss mit Kultur. Nun meldet sich die Stadthalle zurück: mit einer frischen Idee und ebenso viel frischer Luft. „Frischluft-Kultur OHZ“ heißt das neue Format folgerichtig, das einen Neuanfang unter Corona-Bedingungen markiert.

„Wir haben bewegende und bewegte Wochen und Monate hinter uns“, umreißt Stadthallenmanager Matthias Renken die Zeit seit März. Mit jeder neuen Corona-Verordnung habe es für die Veranstalter düsterer ausgesehen – und damit auch für die Künstler sowie für alle Helfer und Mitarbeiter, die sonst den Betrieb der Stadthalle stemmen. Jetzt, mit der sogenannten Sommer-Verordnung, habe man wieder eine Perspektive, sagt Renken. 500 mögliche Besucher im Außenbereich der Halle – da sei ein Kulturbetrieb wirtschaftlich und auch vom Aufwand her wieder vertretbar. Freilich nicht nach erprobten Mustern.

Auftakt mit Maybebop

Das Virus fordert die Fantasie aller Beteiligten. Wie lassen sich Kulturgenuss und Feierlaune mit Abstands- und Hygieneregeln vereinbaren? Wo kriegt man nötiges Equipment her, welche Künstler sind verfügbar und bereit für das neue Open-Air-Vergnügen? Wie funktioniert das mit der Gastronomie, die bei einem echten Konzert nicht fehlen darf? Viele Fragen – aber auch viele Lösungen. In kürzester Zeit, so Stadtmarketing-Geschäftsführer Jens Themsen, habe das Stadthallen-Team die neue Konzertreihe zusammen mit der Stadt, Kooperationspartnern und als Sponsoren Sparkasse und Volksbank aus dem Boden gestampft, an die Verordnung angepasst, Nägel mit Köpfen gemacht und bis September vier Veranstaltungen eingetütet.

Auftakt ist am Donnerstag, 6. August, um 20 Uhr mit Maybebop. Die A-cappella-Band war schon oft in der Kreisstadt, hat hier eine große Fangemeinde und freut sich nach den Worten von Matthias Renken „wie Bolle“ auf den neuerlichen Auftritt in Osterholz-Scharmbeck. 35 Euro im Vorverkauf, der bereits angelaufen ist, kostet das Ticket für einen der 500 Stühle, die auf dem Hallenvorplatz vor der Bühne aufgebaut werden. Immer im Paar, erläutert Renken, und mit viel Abstand zu den Nachbarplätzen.

Wer die Musik von Phil Collins mag, kommt am Abend darauf sicher voll auf seine Kosten. Die Tribute-Band True Collins bringt all die Songs mit und auf die Bühne, die den britischen Musiker zu einer lebenden Legende und zum Superstar gemacht haben. Tickets kosten 23,50 Euro.

„Mit Stolz“ erfüllt Matthias Renken die Zusage von Michael Schulte. Der junge Musiker, bekannt aus der „Voice Of Germany“-Castingshow und vom Eurovision Songcontest, bei dem er 2018 in Portugal den vierten Platz belegte, tritt am Donnerstag, 13. August, in Osterholz-Scharmbeck auf. „Den wollten wir schon länger haben, aber bisher hat es nie geklappt“, so Renken. Nun macht es die Frischluft-Reihe möglich. Karten für das Konzert gibt es für 31 Euro.

In der Region bekannt, aber schon länger nicht mehr in der Kreisstadt zu hören waren Sara Dähn und Thomas Blaeschke. Das wird sich im Zuge der kommenden Veranstaltungen nun ändern. Voice Over Piano kommt am Freitag, 14. August, mit „Musical Meets Rock & Pop“ und vielen bekannten Welthits von Robbie Williams , Abba, Queen, Udo Jürgens und Frank Sinatra im Gepäck. Tickets kosten 30 Euro.

Die Besucherstühle – eine kollegiale Leihgabe des Pier 2 – werden nummeriert, die Organisatoren wollen damit einen Run auf die besten Plätze und vor allem Gedränge am Eingang vermeiden. „Wir empfehlen, dennoch möglichst rechtzeitig anzureisen, um den Einlass so entspannt wie möglich zu regulieren“, so Matthias Renken. Kontaktdaten müssen auf den Tickets eingetragen werden, das lasse sich allerdings auch online auf der Homepage der Stadthalle erledigen.

Über 100 000 Euro investiert

Eine Maskenpflicht gibt es auf den Plätzen nicht, wohl aber in den Sanitäreinrichtungen und im Gastronomie-Bereich. Der wird großzügig über das rund 6000 Quadratmeter große Gelände verteilt und soll nach den Worten des Stadthallenmanagers keine Wünsche offen lassen. Brezeln, Bier, Burger, Bratwurst und vieles mehr werde angeboten. „Es ist ein tolles Gefühl, wieder Veranstaltungen planen zu können, anstatt sie abzusagen“, bringt Matthias Renken die Vorfreude aller am Frischluft-Projekt Beteiligten auf den Punkt.

Damit die Konzerte reibungslos über die Bühne gehen, setzen die Organisatoren nicht nur auf die Disziplin der Zuschauer, sondern auch auf neue Technik. Die veranstaltungsfreie Zeit wurde genutzt, um die Stromleitungen in der Stadthalle zu erneuern, die Video- und Beamertechnik zu modernisieren und in Beleuchtung zu investieren. „Jetzt kommt auch noch ein neues Kassensystem“, kündigt Stadtmarketing-Geschäftsführer Oliver Milz an. Alles in allem über 100 000 Euro habe man investiert.

Eintrittskarten für die ersten vier Veranstaltungen der Frischluft-Kultur OHZ, denen laut Matthias Renken bis Ende September durchaus noch weitere folgen sollen, gibt es ab sofort unter anderem bei der WÜMME-ZEITUNG an der Hauptstraße 87 in Lilienthal, Telefon 04298/ 27 04 65 10 sowie im Internet unter www.weser-kurier.de/tickets. Weitere Infos auf der Homepage der Stadthalle unter www.stadthalle-ohz.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+