Fußball-Kreisliga Osterholz

Reichlich Farbe im Spiel zwischen Worpswede und dem 1. FCO

Beim Spiel des FC Worpswede gegen den 1. FC Osterholz-Scharmbeck spielten nicht die Mannschaften die Hauptrollen, sondern der Schiedsrichter.
21.05.2019, 15:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Osterholz-Scharmbeck. Heiko Junge trieb es beim 1:0-Erfolg des FC Worpswede beim 1.FC Osterholz-Scharmbeck auf die Spitze. Der Schiedsrichter des ASV Ihlpohl schickte drei Akteure nach fragwürdigen Regelauslegungen vorzeitig unter die Dusche. Beim 1. FCO erwischte es Saber Abidi (Gelb-Rote Karte) und Peter Brant (Rote Karte), bei den Worspwedern traf es Spielmacher Jan-Henrik Kück (Rote Karte). „Im ganzen Spiel war nicht ein hartes Foul“, bekundete Frank Wätjen. Er und sein Worpsweder Trainerkollege standen er ein ums andere Mal fassungslos am Spielfeldrand. Einen Sieger fand die Partie dennoch. Alpha Fadiga erzielte nach butterweicher Hereingabe von Philip Gerken den entscheidenden Treffer. Der Unparteiische annullierte noch ein FCO-Tor von Thomas Podstawski. FCW-Keeper Stephen Osei hielt dem Gast nach Torversuch von Yilmaz Yildirim letztlich die drei Punkte fest (88.). Sein Gegenüber, FCO-Schlussmann Marian Gabrielczyk, ebenfalls eine starke Partie.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+