Oster-Aktion in Pennigbüttel

Riesen-Eierei und allerlei Ostergrüße

Mit dem zehn Meter weiten Osternest wollen die Organisatoren in Pennigbüttel einen Rekord aufstellen. Bis Montag könnten Tausende Eier darin liegen.
01.04.2021, 16:09
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christian Valek
Riesen-Eierei und allerlei Ostergrüße

Es ist das größte Osternest im Landkreis und bis zum 5. April hoffen die Organisatoren in Pennigbüttel auf Tausende Ostereier.

Christian Kosak

Pennigbüttel. Ihre Aktion hat längst die erhoffte Signalwirkung erzielt: Zig Menschen sind schon zum Riesen-Osternest der Pennigbütteler Ortsgemeinschaft gepilgert, um dort selbst gestaltete Eier abzulegen. Und wenn es nach dem Willen der Organisatoren um Martina de Wolff geht, soll das noch über die Osterfeiertage hinweg anhalten. Denn erst nach dem Fest wollen die Aktiven von Pro Pennigbüttel nachzählen – und die Gewinner des Schätzwettbewerbs küren. Wie viele Eier mögen wohl im Nest liegen?

Ortsvorsteherin Martina de Wolff zählt schon mal nach: Die Organisatoren hoffen auf Tausende Ostereier.

Ortsvorsteherin Martina de Wolff zählt schon mal nach: Die Organisatoren hoffen auf Tausende Ostereier.

Foto: Christian Kosak

Einheimische und auch Auswärtige steuern das riesige Nest auf dem Dorfplatz an, weiß Reinhard Müller vom Vereinsvorstand. Das zeigten die auf den Eiern aufgemalten Grüße, betont er. Und die Gesamtmenge der Eier wachse seit Aktionsbeginn am 1. März täglich an. Das könne anhand von Fotos belegt werden.

80 Quadratmeter großes Nest

Das Nest in Pennigbüttel hat zehn Meter Durchmesser und damit eine Fläche von knapp 80 Quadratmetern. Diese muss erst mal gefüllt werden. In den vergangenen Wochen haben viele Menschen ausgeblasene Hühnereier, bemalte Kunststoff- und bunte Stoffeier den Pennigbüttelern ins Nest gelegt. „Wir hoffen auf weit über 1000 Ostereier“, erläutert der Kassenwart.

Wer will, kann sich noch über Ostern an der Aktion beteiligen. Denn erst am Dienstag nach dem Fest schreitet der Verein zur Auszählung. So lange kann also geschätzt werden, wie viele Eier sich im großen Nest befinden. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, kann man die geschätzte Anzahl der Ostereier auf vorbereiteten Gewinnspielkarten, die am Dorfplatz ausliegen, notieren. Anschließend kommt die Karte in den dort platzierten Osterpostkasten, der täglich geleert wird. Einsendeschluss ist demnach Montag, 5. April. Die zehn besten Tipper gewinnen jeweils ein prall gefülltes Osterkörbchen. Es sind je fünf Preise für Kinder und Erwachsene ausgelobt. Hauptgewinne sind ein Auto-Fahrradträger und eine Hüpfburg, die leihweise für einen Kindergeburtstag zur Verfügung gestellt wird.

Ein „Hoffnungszeichen“

Viele Teilnehmer haben sich große Mühe beim Gestalten der Eier gegeben. Genaues Hinschauen lohnt sich.

Viele Teilnehmer haben sich große Mühe beim Gestalten der Eier gegeben. Genaues Hinschauen lohnt sich.

Foto: Christian Kosak

Die Mitglieder des Fördervereins Pro Pennigbüttel wollen mit ihrem Riesen-Osternest ein Hoffnungszeichen an die Menschen im Landkreis senden. Denn mit der Pandemie sei das gewohnte Leben für viele aus dem Takt geraten, betont Müller.

Auch in diesem Jahr würden voraussichtlich wieder die Kontakte an Ostern auf ein Minimum beschränkt bleiben. Und auch das Osterfeuer als gesellschaftliches Ereignis werde erneut entfallen. Umso mehr sei aus Sicht der Organisatoren wichtig, jetzt eine Aktion anzubieten, die mit Corona-Beschränkungen vereinbar sei. So ist die Idee entstanden, das größte Osternest im Landkreis Osterholz zu schaffen.

Ideengeberin Martina de Wolff und weitere Osterholz-Scharmbecker haben bereits 2013 mit der längsten Ostereier-Kette den Einzug ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. 13.623 Eier ergaben eine Länge von 771,9 Meter (wir berichteten). Dieser Wettbewerb fand in der Turnhalle der Menckeschule statt.

Die Idee zum Rekordversuch kam von der damals stellvertretenden Bürgermeisterin Martina de Wolff. Auch der Hasenmarkt, der 2015 in der Innenstadt von Osterholz-Scharmbeck zum ersten Mal stattfand, geht auf die Initiative der einfallsreichen Pennigbüttelerin zurück.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+