Rolle rückwärts

Denis Cordes sagt SV Komet Pennigbüttel doch noch ab

Der Wechsel von Denis Cordes von der SG Garlstedt/Ohlenstedt zum SV Komet Pennigbüttel schien bereits in trockenen Tüchern. Doch jetzt steht fest: Der Goalgetter wird nicht für den Bezirksligisten auflaufen.
20.05.2021, 17:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann
Denis Cordes sagt SV Komet Pennigbüttel doch noch ab

Denis Cordes wechselt nicht zum SV Komet Pennigbüttel.

nordphoto / gumzmedia

Denis Cordes von der SG Garlstedt/Ohlenstedt wird nun doch nicht zur nächsten Saison zum Fußball-Bezirksligisten SV Komet Pennigbüttel wechseln. Der Torjäger nennt als Hauptgrund für seine überraschende Absage an die „Kometen“ gesundheitliche Probleme. „Sobald ich gegen den Ball trete oder längere Zeit jogge, kann ich danach zwei bis drei Tage nicht richtig mit meinem rechten Fuß auftreten“, erklärt der 25-Jährige.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren