Fußball-Bezirksliga

Schützenfest verpasst

Der TSV Bassen gewinnt locker mit 3:0 in Scharmbeckstotel. Das Ergebnis hätte jedoch deutlich höher ausfallen müssen. Dennoch kletterte das Team von Uwe Bischoff auf Tabellenplatz sieben.
05.05.2019, 20:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Scharmbeckstotel. „Wir haben Chancen liegen gelassen, das geht auf keine Kuhhaut“, haderte TSV-Manager Adrian Liegmann, der aber dennoch ein 3:0 (1:0) seines Fußball-Bezirksligisten TSV Bassen beim ATSV Scharmbeckstotel bejubelte. Den Führungstreffer erzielte Noel Lohmann (9.), als ein geblockter Schuss von Luca Bischoff vor seinen Füßen gelandet und der Rest Formsache war. In der Folge sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball in Richtung des ATSV-Kastens. Auf den zweiten Treffer mussten die Bassener trotz zahlreicher Gelegenheiten jedoch bis zur 51. Minute warten, nachdem Lohmann eine Vorarbeit von Heiko Budelmann mit einem satten Schuss in den Winkel verwertet hatte. „Das war ein feiner Spielzug“, lobte Liegmann.

Direkt im Anschluss wechselte Trainer Uwe Bischoff den Doppeltorschützen aus. Und den Deckel endgültig drauf machte der für Lohmann eingewechselte Patrick Warnke in Minute 64 durch einen platzierten Flachschuss ins kurze Eck. Kurz vor dem Ende hatte die Chancenwucherei der Bassener dann ihren Gipfel gefunden, als Luca Bischoff aus drei Metern das leere Tor verfehlt hatte. „Er trifft nur, wenn es wichtig ist“, erklärte Liegmann.

Durch diesen deutlichen 3:0-Auswärtssieg schob sich das Bischoff-Team an den TV Oyten vorbei und belegt nunmehr den siebten Tabellenplatz. „Unser Nahziel ist es, Oyten hinter uns zu lassen“, sagte Liegmann, der auch noch den sechsten Rang im Blick haben könnte. Währenddessen ist der ATSV Scharmbeckstotel vier Spieltage vor dem Saisonende rechnerisch abgestiegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+