Scharmbecker Schützenverein Dachsanierung und Flächenverkauf

Wichtige Entscheidungen stehen bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins zur Diskussion und Abstimmung. Die Sanierung des Schießhallendachs soll mit einem Grundstücksverkauf finanziert werden.
12.10.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Osterholz-Scharmbeck. "Da ist lange nichts gemacht worden", stellt Stephan Hecht lakonisch fest. Nun aber muss der Scharmbecker Schützenverein in den sauren Apfel beißen. Die Sanierung des Dachs der Schützenhalle sei überfällig, so Hecht, Vorsitzender des ältesten Vereins in der Stadt. Keine Kleinigkeit bei insgesamt 220 Quadratmetern, die sich über Luftgewehrstand, Kleinkaliber-Anlage und Sanitärbereich erstrecken. Zur Gegenfinanzierung soll ein Teil des Grundstücks am Schützenhof 1, also im Herzen Osterholz-Scharmbecks, veräußert werden. Beide Vorhaben, die Renovierung und der Verkauf, sollen bei der Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 13. Oktober, vorgestellt werden, um anschließend darüber beraten und  - was die Veräußerung betrifft - auch abstimmen zu lassen. Beginn ist um 19 Uhr in der Schießhalle.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren