Telepräsenzroboter im Unterricht Ein Stellvertreter auf der Schulbank

Sie sieht durch seine "Augen", hört durch seine "Ohren" und redet durch seinen "Mund", sogar Gefühle könnte er ausdrücken: Ein kleiner Roboter vertritt eine körperlich eingeschränkte Schülerin im Klassenzimmer.
22.07.2021, 17:19
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Christa Neckermann

Osterholz-Scharmbeck. Das blaue Blinken in der ersten Reihe des Klassenzimmers ist nicht zu übersehen. Auf dem Tisch steht ein kleiner, weißer Roboter – mit einem roten Schal um den Hals. „Das ist Rose, eine Mitschülerin, die per Telepräsenzroboter am Unterricht teilnimmt. Wenn es blau blinkt heißt es, dass Rose sich meldet und etwas sagen möchte“, erläutert Maren Dippe, die Lehrerin.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren